FC Santos

Legende an der Konsole

Legende an der Konsole

Ist Pelé der schlechteste Zocker aller Zeiten?

Geile Idee: Jahrhundertfußballer Pelé (74) gemeinsam mit seinem ehemaligen Mitspieler Coutinho (71) an die Konsole zu setzen und Fifa spielen zu lassen. Wer gehofft hatte, Pelés Genie würde sich auf den Controller übertragen lassen, irrt gewaltig.

Nur die Spitze des Eisbergs: der »Fall Neymar«

Nur die Spitze des Eisbergs: der »Fall Neymar«

Ehre unter Räubern

Der »Fall Neymar« hat nicht nur Barcas mächtigen Präsidenten Sandro Rosell gestürzt, er zeigt auch anschaulich, auf welch weltfremde Art und Weise inzwischen Millionendeals im spanischen Fußball gehändelt werden.

Ein Nachruf auf Eusébio

Ein Nachruf auf Eusébio

Der Panther

Eusébio war einer der besten Fußballer aller Zeiten, seine Karriere ein beständiger Quell großer Heldengeschichten. Jetzt ist er im Alter von 71 Jahren gestorben.

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 27.5.2013

Die 11FREUNDE-Presseschau vom 27.5.2013

»Robert wird in diesem Sommer zu Bayern wechseln«

Zwei Tage nach dem Champions-League-Finale steht Robert Lewandowski vor dem Wechsel zum FC Bayern München, Brasiliens Wunderstürmer Neymar hat seine Unterschrift in Barcelona bereits geleistet und Miroslav Klose spielt nächste Saison international. Die Nachrichten des Tages in der 11FREUNDE-Presseschau.

Begegnung mit Neymar

Begegnung mit Neymar

Die innere Ruhe

Ein Strich in der Landschaft. Eine Frisur, für die es früher auf die Nase gegeben hätte. So viel Talent, dass die Fußballnation Brasilien alle Hoffnung in ihn setzt. Neymar. 11FREUNDE-Mann Benjamin Kuhlhoff hat ihn getroffen. Und einen jungen Mann kennengelernt, der so gar nicht in die Schublade des verwöhnten Ghetto-Kickers passen will.

Brasiliens Nationalmannschaft vor dem 1000. Spiel

Brasiliens Nationalmannschaft vor dem 1000. Spiel

Hoffen auf den Hahnenkamm

Brasiliens Fußballnationalmannschaft galt lange als Synonym für Erfolg und schönes Spiel. Doch vor dem 1000. Spiel der Verbandsgeschichte steht die Seleção so schlecht wie selten zuvor da. Und das knapp zwei Jahre vor Beginn der WM im eigenen Land. Der Druck auf Neymar und Kollegen wächst.