Borussia Dortmund

Was macht eigentlich Jörg Heinrich?

Was macht eigentlich Jörg Heinrich?

Der will nur spielen

Der AC Florenz machte Jörg Heinrich vor 21 Jahren zum teuersten deutschen Fußballspieler. Heute bekäme man für einen Heinrich nicht mal mehr ein Viertel Sané. Apropos heute: Was geht eigentlich beim Champions-League-Sieger von 1997?

10 Dinge über das Revierderby

10 Dinge über das Revierderby

In die Meistersuppe gepisst

»Die Mutter aller Derbys« ist zurück! Zum 93. Mal stehen sich Schalke und Dortmund in der Bundesliga gegenüber. Zur Vorbereitung haben wir zehn feinste Anekdoten von Nebelkerzen und Weihnachtsmännern bis Kinnhaken und Löwen am Spielfeldrand.

Urteil nach BVB-Anschlag

Urteil nach BVB-Anschlag

Abschluss ohne Ende

Am Dortmunder Landgericht endet der Prozess gegen Sergej W. Er wird zu 14 Jahren Haft verurteilt. Unser Autor war bei der Urteilsverkündung vor Ort. 

Achraf Hakimi beim BVB

Achraf Hakimi beim BVB

Des Anderen Glück

Zu Saisonbeginn spielte er keine Rolle, seit dem fünften Spieltag ist er der beste Außenverteidiger der Bundesliga: Lucien Favres Angriffsfußball passt einfach zu Achraf Hakimi.

Der BVB im Herbst 2018

Der BVB im Herbst 2018

Endlich wieder eins

Der BVB ist das Team der Stunde. Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Nach langen Krisenjahren hat die Borussia unter Lucien Favre wieder in die Spur gefunden. Im Jahr zuvor wäre er krachend gescheitert.

Historisches Borussia Dortmund

Historisches Borussia Dortmund

So wie '86

Der BVB trägt sich in die Geschichtsbücher ein. Markus Weinzierl rudert zurück. Und der große Verdienst des Granit Xhaka.

Was Lucien Favre seinen Spielern rät

Was Lucien Favre seinen Spielern rät

Scheitelsocken

Dortmunds Neuzugang Abdou Diallo hat verraten, auf was für ein spezielles Detail ihn sein Trainer Lucien Favre unlängst hingewiesen hat. Worauf der akribische Schweizer (vielleicht) sonst noch so achtet.

Zum Abschied von Nuri Sahin

Zum Abschied von Nuri Sahin

Dortmund till I die

Nuri Sahin verlässt Borussia Dortmund. Mit ihm geht der eigentliche Kapitän der 2011er Meistermannschaft endgültig von Bord. Doch der Abschied ist nicht für immer. Er bleibt Dortmunder.

Seiten