Vermarktung

Wie sich deutsche Klubs in den USA positionieren

Wie sich deutsche Klubs in den USA positionieren

Sky is the limit

Im Sommer reisten vier Bundesligisten in die Vereinigten Staaten. Diesen Winter zieht Eintracht Frankfurt nach. Doch was machen sie 
da eigentlich? Und wie wirkt es auf 
die Amerikaner?

46 Millionen für Werbung auf Trainingsjacken

46 Millionen für Werbung auf Trainingsjacken

Der Irrsinn: Alles muss raus

Eine Firma zahlt 46 Millionen Euro, um auf den Trainingsjacken von Manchester United zu werben. Die »taz« druckt seit kurzem nur noch verpixelte Sportfotos ab – Sponsorenlogos sind unkenntlich. Über Sinn und Irrsinn der Werbung im Fußball.
Wer schaut die Bundesliga im Ausland?

Wer schaut die Bundesliga im Ausland?

Big in Bahrain

In 199 Ländern wurde das Auftaktspiel zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV übertragen. Die Bundesliga interessiert vor allem in China und Indien, auch im Iran und Saudi-Arabien. Doch wer schaut eigentlich wirklich hin und bei welchen Spielen?
Premier-League-Stadien an Hobbykicker zu vermieten

Premier-League-Stadien an Hobbykicker zu vermieten

»Die Greenkeeper sind nicht begeistert«

Den Ball einmal im Stadion des Lieblinsvereins in den Winkel zirkeln! Das ist der feuchte Traum jedes jugendlichen Fußballspielers. Weil es mit der großen Karriere selten klappt, schafft eine englische Firma Abhilfe. Wir sprachen mit dem Manager.
Lieder, die der Teufel schrieb (1)

Lieder, die der Teufel schrieb (1)

Sister hit the goal

Mehr als ein Dutzend offizielle und inoffizielle WM-Lieder schwirren derzeit durch den Äther, und bei manch einem wünschte man, es sei einem nie zu Ohren gekommen. Wir nehmen ab sofort jeden Tag einen Song auseinander.
Zu Besuch auf der »SpoBis«

Zu Besuch auf der »SpoBis«

Jürgen Klopp hat keine Tapete

Auf dem Sport-Business-Kongress SpoBis wird der Fußball vermarktet. Die Branche lernte, dass die FIFA korrupt ist, amüsierte sich gemeinsam mit Jürgen Klopp und vergaß dabei fast diejenigen, die sich Fußball im Stadion anschauen.
Nie war der ferne Osten näher

Nie war der ferne Osten näher

Asiaten in der Bundesliga

Immer mehr Asiaten wechseln in die Bundesliga. Gerade junge Japaner sind echte Schnäppchen, denn sie bekommen in ihrer Heimat oft nur Ein-Jahres-Verträge. Den deutschen Klubs bringen sie Wendigkeit und Vermarktungschancen.