Ultras

Union-Fans kritisieren Sicherheitsgipfel

Union-Fans kritisieren Sicherheitsgipfel

»Stadionverbote schaffen neue Probleme«

Der Verhaltenskodex, der Mitte Juli auf der Sicherheitskonferenz verabschiedet wurde, schlug hohe Wellen. Schließlich waren die, um die es ging, gar nicht eingeladen: Die Fans. Einen Monat später hat die Fanabteilung von Union Berlin eine Stellungnahme veröffentlicht. Wir sprachen mit dem Leiter Jacob Rösler über Stadionverbote, Pyrotechnik und Stehplatzkultur.

Exklusiv: Der Film zum 11FREUNDE-Kunstschuss

Exklusiv: Der Film zum 11FREUNDE-Kunstschuss

Die Bierbrauer aus Quilmes

Argentinische Fans gelten nicht umsonst als die härtesten der Welt. Der Berliner Fotograf Shooresh Fezoni hat die Anhänger von Quilmes über mehrere Monate mit der Kamera begleitet. Herausgekommen ist neben einer sehenswerten Fotostrecke der Film »Die Bierbrauer aus Quilmes«.

Der Sicherheitsgipfel in Berlin

Der Sicherheitsgipfel in Berlin

Ein Schlag ins Gesicht der Fans

Die Verbände stellten auf dem Sicherheitsgipfel Maßnahmen vor, um die Politik zu beruhigen. Die Vereinsvertreter reisten zwar an, für Diskussionen blieb ihnen aber keine Zeit. Außen vor blieben wieder diejenigen, um die es ging: die Fans. Deren Angebot zum Dialog wurde abermals mit Füßen getreten.

Vor der EM: Ein Tag in Danzig

Vor der EM: Ein Tag in Danzig

Im sicheren Hafen

Die DFB-Elf spielt ihre Vorrunde in der Ukraine, hat aber im polnischen Danzig ihr Quartier. Wir waren wenige Wochen vor EM-Beginn vor Ort, haben Lechia-Fans getroffen, Kneipen besucht und die Suite von Jogi Löw getestet.

Wo steht die Fanszene nach der Saison 2011/12?

Wo steht die Fanszene nach der Saison 2011/12?

Schluss mit Schützengräben

So groß wie in der vergangenen Saison war die Aufregung um Fans im Stadion selten zuvor. Eine Zusammenfassung der Ereignisse – und welche Lehren sich für Funktionäre, Medien, Vereine, aber auch Fans daraus ergeben.

Nach der Razzia bei der »Wilden Horde«

Nach der Razzia bei der »Wilden Horde«

Mitgehangen, mitgefangen

Am Donnerstag führte die Polizei bei 21 Mitgliedern der Kölner Ultragruppe »Wilde Horde« Razzien durch. Sie sollen bei dem Überfall auf einen Gladbacher Fanbus vor zwei Wochen beteiligt gewesen sein. Jetzt hofft der Klub auf einen Selbstreinigungsprozess.

1860 München und das Nazi-Problem

1860 München und das Nazi-Problem

Angriff von Rechts

Zweitligist 1860 München hat ein Problem und das kommt von rechts. In der Fankurve machen sich immer mehr Nazis breit. Inzwischen ist das Problem zu groß, um es einfach weiter zu ignorieren. Eine große Verantwortung tragen die Ultras.

Seiten