Taktikanalyse

Vier Gründe, warum das Spiel in Frankreich Hoffnung macht

Vier Gründe, warum das Spiel in Frankreich Hoffnung macht

Besser spät als nie

Am Ende konnte Deutschland auch in Frankreich nicht gewinnen. Doch die Leistungen der vielen jungen Spieler und die taktische Ausrichtung gegen den Weltmeister machen Mut. Schafft Löw doch noch den Umbruch? 

Warum Real Madrid das Finale verdient gewonnen hat

Warum Real Madrid das Finale verdient gewonnen hat

Immer Glück ist Können

Karius patzt, Ramos verletzt Salah, Bale fliegt durch die Luft: Es war ein Champions-League-Finale der großen Dramen. Doch schaut man auf die Details, fallen vier Dinge auf. Dinge, die vor allem für Real sprechen.

Warum Dortmund in München so vorgeführt wurde

Warum Dortmund in München so vorgeführt wurde

Sechs Null

Sechs. Null. Bayern München demontiert den BVB. Das Ende einer Ära? Mindestens. Fünf Gründe für den Dortmunder Niedergang.

Warum Tedesco auf di Santo setzt

Warum Tedesco auf di Santo setzt

Der Defensivstürmer

Franco di Santo war auf Schalke schon fast abgeschrieben. Viele Schalker Fans grummeln, wenn sie seinen Namen in der Startelf lesen. Warum sie viel lieber Freudengesänge anstimmen sollten.

Was Bayern-Schalke lehrt

Was Bayern-Schalke lehrt

Nur Mut, Bundesliga!

Die Bayern marschieren ohne Müh' und Not zum Titel. Tatsächlich? Gegner wie Schalke 04 zeigen: Die Liga hat sich nicht aufgegeben. Und es gibt tatsächlich Mittel gegen den Rekordmeister.

Wie Sergio Busquets im Alleingang Valencia auseinandernahm

Wie Sergio Busquets im Alleingang Valencia auseinandernahm

Das Phantom

»Du betrachtest das Spiel und du siehst Busquets nicht. Doch wenn du Busquets betrachtest, dann siehst du das ganze Spiel«, hat Vincent del Bosque mal über Sergio Busquets gesagt. Und in dieser Einzelaufnahme sehen wir genau, was für ein einzigartiger Fußballer dieser Mann ist. 

Was von Tayfun Korkut zu erwarten ist

Was von Tayfun Korkut zu erwarten ist

Der Phantom-Trainer

Äußerst kritisch nahmen die Fans des VfB Stuttgart den neuen Trainer Tayfun Korkut auf. Zeit, Druck vom Polemik-Kessel zu nehmen und zu schauen, wofür der neue Mann steht und wie das bei seinem Debüt in Wolfsburg spielerisch aussah. Und das macht durchaus Hoffnung.

Seiten