AS Rom

Wieso das Wunder von Rom uns allen so gut tut

Wieso das Wunder von Rom uns allen so gut tut

Danke

Rom schlägt Barcelona mit 3:0 und zeigt, dass uns der Fußball auch im Jahr 2018 noch begeistern kann. Dafür sollten wir uns bedanken. Bei Rom, bei Manolas, beim Fußballgott und beim FC Barcelona.

Warum wir uns ein Finale zwischen Rom und Sevilla wünschen

Warum wir uns ein Finale zwischen Rom und Sevilla wünschen

Ungleiche Brüder

Neben den üblichen Verdächtigen haben es auch der AS Rom und der FC Sevilla ins Champions-League-Viertelfinale geschafft. Deren Trainer Eusebio Di Francesco und Vincenzo Montella sind dicke Freunde. Und längst für Kiew verabredet.

Das Interview-Desaster mit Delvecchio

Das Interview-Desaster mit Delvecchio

Warten auf Marco

Unseren Autoren wurde ein Interview mit Marco Delvecchio zugesagt. Was sie nicht bedachten, war die Divenhaftigkeit des italienischen Stürmers, selbst bei einem Altherrenturnier.

Das Vorbereitungs-Wundertor

Das Vorbereitungs-Wundertor

So unbedeutend, so schön: Miralem Pjanic hat das vielleicht das schönste Tor dieser Vorbereitung geschossen. Im Testspiel gegen Manchester United gelang dem Römer dieser Augenthaler-Gedächtnisprügler aus geschätzten 60 Metern. Wunderschön! Unbedeutend deshalb, weil das nicht nur ein Vorbereitungsspiel, sondern auch noch ein verlorenes Vorbereitungsspiel war. 3:2 gewann am Ende United.

Jubeln mit Gott

Jubeln mit Gott

Lange nichts gehört von Diego Maradona. Beim Pokalspiel seiner alten Liebe Napoli gegen die Roma tauchte »el pibe de oro« dann doch mal wieder auf: Als jubelnden Fan auf der Tribüne. Und ganz Neapel hat sich vermutlich schon wieder neu verknallt.

Englisch für Anfänger

Englisch für Anfänger

Sagen wir es so: Francesco Totti ist eine lebende Fußball-Legende. Doch im Englisch-Unterricht hat er früher wohl lieber Panini-Bildchen auf seine Federtasche geklebt.