Rassismus

Rot dem Rassismus

Rot dem Rassismus

Falsches Opfer

Sulley Muntari (Pescara) hat beim Spiel bei Cagliari Calcio keinen Bock mehr auf die Affenlaute aus dem Block der Gastgeber und beschwert sich beim Schiri. Die Konsequenz? Gelbe Karte für Muntari. Was für ein irrsinniges Schauspiel.

Beitar setzt auf Konfrontation mit den eigenen Fans

Beitar setzt auf Konfrontation mit den eigenen Fans

Kein Fußball den Rassisten

Beitar Jerusalem hat die »rassistischsten Fans des Landes«. Der Verein engagiert sich dagegen, will aber keine Strafen für ihr Verhalten hinnehmen. Jetzt geht der Hauptstadtklub einen neuen Weg – und hohes Risiko.

Rassismus-Eklat in Serbien

Rassismus-Eklat in Serbien

Rot wegen Nachtretens

Wegen rassistischer Beleidigungen verlässt Everton Luiz von Partizan Belgrad weinend den Platz. Dann tritt die Vize-Präsidentin von Partizan Gegner FK Rad widerlich auf Facebook nach.

Rassismus im serbischen Fußball

Rassismus im serbischen Fußball

Zurück in der Realität

Rassistische Beleidigungen gegen einen brasilianischen Spieler von Partizan Belgrad sorgen fast für einen Spielabbruch. Ein erneuter Beweis für den weitverbreiteten Rassismus im serbischen Fußball.

Skandal um Linz-Trainer

Skandal um Linz-Trainer

Kein Platz für Zivilcourage?

Oliver Glasner flog auf die Tribüne, weil er gegen Rassismus protestiert hatte. Mit seiner Heldentat sandte der Coach von LASK Linz auch ein wichtiges Signal vor der Bundespräsidenten-Wahl in Österreich.

Als BVB-Fan in Warschau

Als BVB-Fan in Warschau

»Legia ist kaputt«

Reisewarnung Ost: mit den Fans von Borussia Dortmund beim Auswärtsspiel gegen Legia Warschau. Choreos und Nutten inklusive.

Neonazis bei Real und Atletico Madrid

Neonazis bei Real und Atletico Madrid

Rechtskurve

Real und Atletico Madrid sind die besten Vereine Europas. Ihre Tribünen gelten allerdings als Sammelbecken für rechtsextreme Ultras.

Seiten