Polizei

Zu Besuch bei den WM-Protestlern

Zu Besuch bei den WM-Protestlern

»Es wird wieder Gewalt geben«

Die WM in Brasilien wirft ihre Schattenseiten voraus: Obdachlose werden gewaltsam vertrieben, Favelas von der Militärpolizei geräumt, Schulden angehäuft. Längst haben sich Protestbewegungen organisiert. Wir haben eine davon in Sao Paulo besucht.

Rechte attackieren Duisburger Ultras

Rechte attackieren Duisburger Ultras

Drohungen und Schläge

Am Samstag attackierten rechte Schläger Duisburger Ultras. Der Konflikt schwelte schon lange und eskalierte wegen eines Transparents. Auch in anderen deutschen Stadien nimmt die Gefahr von rechts zu.

Marko Moritz, Leiter der LKA-Dienststelle »Sportgewalt« im Interview

Marko Moritz, Leiter der LKA-Dienststelle »Sportgewalt« im Interview

»Pyrotechnik? Ein absolutes No-Go!«

Marko Moritz ist Kommissariatsleiter beim LKA in Berlin. Abteilung: »Sportgewalt«. Ihm unterstehen sämtliche szenekundige Beamte der Hauptstadt. Ein Gespräch über das vergiftete Verhältnis zwischen Ultras und der Polizei, die Abkürzung »ACAB« und das Für und Wieder von Stadionverboten.

Fans fordern die Kennzeichnung von Polizisten

Fans fordern die Kennzeichnung von Polizisten

»Das muss man sich mal vorstellen«

Polizisten gehören mittlerweile zum Fußball wie Strafarbeiten zur Schulzeit. Eine Initiative fordert jetzt die konsequente Kennzeichnung der Beamten, um Missbrauch vorzubeugen. Ein Interview mit ihrem Sprecher Herbert Schröger.

Vor dem Risikospiel Osnabrück gegen Dresden

Vor dem Risikospiel Osnabrück gegen Dresden

Das PLZ-Problem

Um mögliche Ausschreitungen beim Relegationshinspiel gegen Dynamo Dresden zu verhindern, hat sich der VfL Osnabrück in seiner Not einer verbreiteten, aber fragwürdigen Methode bei der Ticketvergabe verdient: Karten bekommt nur, wer nicht im Osten geboren wurde.

Spieler vs. Polizei

Spieler vs. Polizei

In Brasilien ist offenbar alles möglich: Hier legt sich eine Mannschaft mit der Polizei und lässt sich auch nicht von angelegten Schusswaffen abschrecken.

Augsburg-Präsident Walther Seinsch vs. USK Bayern

Augsburg-Präsident Walther Seinsch vs. USK Bayern

»Extrem aggressiv und kontraproduktiv«

Die bayrischen Spezialkräfte des »Unterstützungskommandos« (USK) genießen insbesondere unter Fußballfans einen miserablen Ruf. Nach einem Zusammenstoß zwischen USK-Beamten und Fans vom FC Augsburg beim Auswärtsspiel in Fürth Mitte Dezember 2012 bezieht Augsburg-Präsident Walther Seinsch nun Stellung gegen das »nicht selten extrem aggressive« Verhalten der Polizisten. Wir zitieren aus der offiziellen Stellungnahme und dem offenen Brief des Präsidenten.

Seiten