Neonazis

Wie sich Cottbus-Fans gegen Rechte aufzulehnen versuchen

Wie sich Cottbus-Fans gegen Rechte aufzulehnen versuchen

Aufstieg des Bösen?

Die »Energiefans gegen Nazis« wollten endlich das Image des rechten Vereins loswerden. Dann posierten andere Fans bei der Aufstiegsfeier in Ku-Klux-Klan-Montur auf dem Cottbuser Altmarkt.

Wie ein Siebtligist mit Nazis zu kämpfen hat

Wie ein Siebtligist mit Nazis zu kämpfen hat

T-Shirts gegen Neo-Nazis

Traurig aber wahr: Wenn man sich als Amateurklub gegen Neo-Nazis aufbäumt, kann das Probleme geben. Eine T-Shirt Aktion des Siebtligisten Roter Stern Leipzig zeigt das eindrucksvoll.

Nazi-Eklat: Spielabbruch in Sachsen

Nazi-Eklat: Spielabbruch in Sachsen

»Eine unglaubliche Provokation«

Weil sich eine Mannschaft mit ihren Nazi-Kollegen solidarisierte, musste ein Spiel in Sachsen abgebrochen werden – Conrad Lippert, Pressesprecher von Roter Stern Leipzig, über den Skandal von Borna.

Nazis auf den Rängen

Nazis auf den Rängen

SS-Siggis Erben

Von wegen ostdeutsches Problem: Auch bei Westklubs gehören Nazis auf den Rängen zum Inventar, zahllose Übergriffe und Straftaten sind dokumentiert. Die rechte Szene drängt zurück an die Macht.

Rechte Ordner und Nazi-Hools bei Eintracht Braunschweig

Rechte Ordner und Nazi-Hools bei Eintracht Braunschweig

»Ihr kommt hier nicht lebend raus!«

Vergangene Woche veröffentlichte die »Initiative gegen rechte (Hooligan)-Strukturen« eine 80-seitige Broschüre, die sich mit Neonazi-Aktivitäten bei Eintracht Braunschweig beschäftigt. Wie erwartet kam es nach dem Spiel gegen Bochum zu Übergriffen von rechten Hooligans. Wir sprachen mit Martin Schmidt, dem Gründer der Initiative, über einen geteilten Fanblock, Ordner in Thor-Steinar-Klamotten und einen Verein im Tiefschlaf.

Seiten