Hype


Der Island-Hype nervt


Der Island-Hype nervt


Huh mich auch!


Alle finden die Isländer toll. Sind sie ja auch. Trotzdem hat die Begeisterung über den WM-Neuling seine Schattenseiten. Was unter anderem an Bon Jovi liegt.




Die 5 jüngsten Bundesliga-Debütanten

Die 5 jüngsten Bundesliga-Debütanten

Kolossale Jugend

Bundesliga-Debüts sind der Stoff in der Mythenschmiede von Fans und Journalisten, wie die Reaktionen auf den Einsatz von FCB-Talent David Alaba (17) letzte Saison gegen Köln zeigten. Die 5 jüngsten BL-Debütanten aller Zeiten...
So war das »Jahrhundertspiel« Kiel gegen BVB wirklich

So war das »Jahrhundertspiel« Kiel gegen BVB wirklich

Don't believe the Hype!

Die »Kieler Nachrichten« erhoben das DFB-Viertelfinale Kiel-BVB zum Jahrhundertspiel, der »NDR« sprach von einer Stadt »im Ausnahmezustand«. Wirklich? Wir waren am gestrigen Mittwoch in Kiel, um die Superlative zu überprüfen. Eine Spurensuche in der Handballhochburg.
Wer kann auf Klopp und Tuchel folgen?

Wer kann auf Klopp und Tuchel folgen?

Jugend forsch(t) an der Seitenlinie

In der Bundesliga läuft die Zeit der alten Trainerpatriarchen ab. Das neue Anforderungsprofil: juvenil, fannah, leidenschaftlich. Wir suchen in der Fußballrepublik nach den nächsten Klopps und Tuchels.
Der Hype um Brasiliens Fußballstars in der Heimat

Der Hype um Brasiliens Fußballstars in der Heimat

Die Rückkehr des Ronaldinho

Brasilien exportierte jahrelang Fußballer nach Europa. Seit einigen Jahren gibt es einen Gegentrend: Etliche Spieler kehren zurück in die Heimat. Ronaldinho, Deco oder Ronaldo bescheren Brasiliens Fußball einen ungeahnten Boom.
Die Bundesliga und der Jugendwahn

Die Bundesliga und der Jugendwahn

No Country for old Mark

Es ist nicht lange her, da kurvten Männer um die Vierzig über den Bundesliga-Rasen. Doch die Zeiten von Fichtel und Körbel sind passé, nicht einmal für Ballack und Van Bommel scheint mehr Platz. Stattdessen sind lauter Kinder an der Macht.
Als ich einmal fremdging

Als ich einmal fremdging

Verzeih mir, Werder!

Seit 25 Jahren ist Dirk Gieselmann Werder-Fan – mit zwei Monaten Unterbrechung. Hier spricht er erstmals über seine Affäre mit einem anderen Verein, wie es dazu kam – und bittet um Verzeihung für seinen Fehltritt.