Hooligans

10 Dinge über Fanfreundschaften

10 Dinge über Fanfreundschaften

Das muss Liebe sein

Fanfreundschaften sind auch nur bessere Ehen. Sie erfordern viel Arbeit, können wunderschön sein und gehen dann doch zu Bruch. Dafür gibt es mehr Bier. Zehn Geschichten über ewige Treue, vergebene Liebesmüh und die Grenzen des guten Geschmacks. 

Warum starb dieser Fußballfan?

Warum starb dieser Fußballfan?

Der vergessene Tote

Im deutschen Fußball waren bisher zwei Todesopfer bekannt. Doch es gibt ein drittes: Im September 1988, vor exakt 30 Jahren, starb ein Saarbrücker Fan bei einer Schlägerei. Die Spur führt bis zu »Hogesa«.

Fußball schauen mit einem russischen Ex-Hool

Fußball schauen mit einem russischen Ex-Hool

Krawall und Remmidemmi

Vor der WM versprachen Hooligans ein Festival der Gewalt. Bislang ist alles ruhig geblieben. Oder? Wir haben mit einem der ersten russischen Hools Fußball geguckt.

Wie Hooligans Stone Island entdeckten

Wie Hooligans Stone Island entdeckten

Kurvenmode

In den Achtzigerjahren entscheiden sich britische Hooligans gegen Trikots und für Designermode. Sie erschaffen einen Kleidungsstil, der heutzutage selbst André Breitenreiter jubeln lässt.

Neonazis in der Fankurve

Neonazis in der Fankurve

»Rechte Hools üben Druck auf andere Fans aus«

Beim Länderspiel in Prag rufen Deutsche »Sieg Heil«. Der Fanexperte Robert Claus erklärt im Interview, wie rechte Hooligans im Fanblock auftreten. Und wie sie sich mit Kampfsportlern und Rockern vernetzen.

Hajduk-Fan jagt Schiedsrichter mit Eisenstange

Hajduk-Fan jagt Schiedsrichter mit Eisenstange

Splitermovie

Für diesen Anti-Fußballfreund, der den Schiedsrichter mit einer Eisenstange über den Strafraum jagt und zufällig auch Fan von Hajduk Split sein will, fehlen uns die Worte. Ach, und was machen die Ordner in Kroatien eigentlich beruflich?

Neue Hooligans beim BVB

Neue Hooligans beim BVB

Gewaltjunkies

In Dortmund tyrannisiert eine neue Hool-Gruppe ihre Gegner – und die eigene Fanszene. Die Verrohung nimmt zu: Denn auch bei anderen Vereinen schließen sich brutale Schläger zusammen.

Mein Moment des Jahres (5)

Mein Moment des Jahres (5)

Von Gut und Böse

Zwischen Fulham und Millwall liegen Welten. Unser Autor fuhr vom Westen in den Südosten Londons, kletterte durch Klofenster und bekam das schlimmste Frühstück seines Lebens. 

Seiten