Fangesang

Maximale Geilheit: Nordirland-Fans, 20 Minuten nach dem Abpfiff

Maximale Geilheit: Nordirland-Fans, 20 Minuten nach dem Abpfiff

Lebe den Traum

0:1 gegen Deutschland verloren, 90 Minuten chancelos: Die nordirischen Fans wissen längst, dass der Moment größer ist als das Spiel. Diese Szenen zeigen die Kurve, 20 Minuten nach dem Abpfiff. Mehr geht nicht. 

Die Dimitir-Payet-Hymne der West-Ham-Fans

Die Dimitir-Payet-Hymne der West-Ham-Fans

»Better than Zidane«

Sehen wir mal von englischen Arschlöchern ab, die gerade in Marseille wüten und verlieben uns aus aktuellem Anlass in die Dimitri-Payet-Hymne der West-Ham-Fans. Der Text: »We’ve got Payet, Dimitri Payet! I just don’t think you understand. He’s Super Slavs man, he’s better than Zidane.  We’ve got Dimtri Payet!«

Pokalsieg nach 114 Jahren: Die Fans von Hibernian lassen unser Herz zerspringen

Pokalsieg nach 114 Jahren: Die Fans von Hibernian lassen unser Herz zerspringen

Wenn Gänsehaut Gänsehaut kriegt

114 Jahre nach dem letzten Pokalsieg holte der Zweitligist Hibernian Edinburgh in Schottland wieder den Pokal. Und das gegen die großen Glasgow Rangers. Nach beschämenden Ausschreitungen auf dem Rasen besinnten sich die Fans bei der Pokalübergabe auf ihr größtes Talent: Das Singen der Hymne »Sunshine on Leith«. Unsere Gänsehaut hat Gänsehaut. (Hier gibt es die TV-Bilder von Sky)

Arsenal-Fans huldigen Mesut Özil mit mächtigem Fangesang

Arsenal-Fans huldigen Mesut Özil mit mächtigem Fangesang

»Better than Zidane«

Im Spiel gegen Stoke machte ein neuer Fangesang die Runde unter den Arsenal-Fans. Er huldigt Mesut Özil mit folgenen Worten: »We’ve got Ozil. Mesut Ozil. I just don’t think you understand. He’s Arsene Wenger’s man. He’s better than Zidane.« Langsam glauben wir, dass der Nationalspieler es in England geschafft hat. 

Das Lied für Alex Meier

Das Lied für Alex Meier

Er trifft sogar mit dem Zopf

Nach so einem Comeback sollten Fußballfans in Deutschland heute mal kurz diese Zeilen singen, wo immer sie auch gerade sind: »Er trifft mit dem Fuß, er trifft mit dem Kopf, er trifft, wie er will – sogar mit dem Zopf. Alex Meier, Fußballgott!«

Seiten