Einzelkritik

Die DFB-Mannschaft in der WM-Einzelkritik

Die DFB-Mannschaft in der WM-Einzelkritik

Kater unser

Russland und der Wodka - natürlich ist das ein schreckliches Klischee. Aber vielleicht passt es ganz gut als Metapher für eine DFB-Auswahl, die wie angeheitert durch das Turnier in Russland torkelte. Die WM-Einzelkritik.

Deutschland gegen Mexiko in der Einzelkritik

Deutschland gegen Mexiko in der Einzelkritik

Im Jahr der Partymaus

Rüdiger brüllt, Draxler sitzt beleidigt auf dem Hosenboden und Leon Goretzka muss aufpassen, dass sich nicht ein ganzes Land in ihn verliebt. Die DFB-Elf in der Einzelkritik.

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Chip und Chap

14 Bewerber für den WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft beherrschten Australien und hätten trotzdem fast Punkte liegen gelassen. Wer an Gerald Asamoah erinnerte, verrät unsere Einzelkritik.

Die deutsche Elf in der Einzelkritik

Die deutsche Elf in der Einzelkritik

D-Zug DFB

Vier Stunden, 25 Minuten braucht die Deutsche Bahn von Berlin nach Prag, mitten ins tschechische Zentrum. Die DFB-Elf war da deutlich schneller unterwegs. Wer den Express anzog, und wer auf Sambawagen machte, weiß die 11FREUNDE-Einzelkritik.

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Alles Müller

Jogis Jungs spazieren durch die erste Etappe der WM-Quali. Wer die Richtung vorgab und wer noch etwas Nachhilfe in Sachen »Mission Titelverteidigung« braucht, weiß die Einzelkritik.

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Die DFB-Elf in der Einzelkritik

La (halbe) Mannschaft

Hinten hui, vorne naja. Warum wir gern mal mit Toni Kroos auf Parkplatzsuche gehen würden und Julian Draxler an den jungen Leonardo da Vinci erinnert, verrät unsere Einzelkritik.

Seiten