Aufholjagd

Die größten Comebacks der Schlusslichter

Die größten Comebacks der Schlusslichter

Rette sich, wer kann!

Darmstadt hat zurzeit elf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Wir zeigen euch, welche Teams in den Top-Ligen in der jüngeren Vergangenheit bereits zu einer ähnlichen Aufholjagd ansetzten. 

Als Uwe Kliemann mit gebrochener Nase spielte

Als Uwe Kliemann mit gebrochener Nase spielte

»Beim Einatmen, da rasselt's«

25. August 1973: Frankfurt liegt gegen Stuttgart nach 66 Minuten mit 0:3 zurück. Dann bricht sich Abwehrhüne Uwe Kliemann die Nase, wächst über seine imposante Körpergröße hinaus und dreht das Spiel fast im Alleingang.
1973: Lautern - Bayern 7:4

1973: Lautern - Bayern 7:4

Das Wunder vom Betzenberg

Als alle Welt den FCK beim 1:4-Rückstand hilflos der variablen Taktik des FC Bayern ausgeliefert sah, bahnte sich das »Wunder vom Betzenberg« an. Gemeinsam mit dem »sid« blicken wir zurück auf den 20. Oktober 1973.