Franck Ribery

Was machen Ribery und Boateng in Florenz?

Was machen Ribery und Boateng in Florenz?

Die Mentoren

Die Transfers von Boateng und Ribery elektrisieren Italien. Hinter dem Clou steckt ein Medienmogul. Auch wenn der Start durchwachsen verlief, sollen die einstigen »Enfant terribles« nun junge Talente anleiten.

Wie Franck Ribery in Florenz empfangen wird

Wie Franck Ribery in Florenz empfangen wird

Lucky Number 7

Franck Ribery ist in Florenz gelandet. Und was soll man sagen? Er wird ab der ersten Sekunde wie ein Heiliger verehrt. Trikots werden geworfen, Neugeborene gereicht (manchmal auch andersrum), Menschen grillen ergriffen goldene Steaks. Tolle Szenen.

Ribery und Robben testen ihre »Bayrigkeit«

Ribery und Robben testen ihre »Bayrigkeit«

»Wer ist das, Niklas Süle?«

Zum Abschied von Robbery noch einer Perle: zwei verdiente Flügelflitzer, die sich an Wirtshaus-Spielereien versuchen. Und wir lernen a) Die beiden sind sehr süß miteinander und b) ehrgeizig wie Söder. Aber sowas von ehrgeizig!

Ribery sprach schon vor 12 Jahren vom Mutterfi****

Ribery sprach schon vor 12 Jahren vom Mutterfi****

Aggro Marseille

Falls wer von Riberys Instagram-Ausraster überrascht ist: Schon vor 12 Jahren, damals noch als OM-Spieler, reagierte Franck Ribery mit recht drastischen Worten auf Kritik. Beziehungsweise mit der Ankündigung, demnächst sexuell mit der Mutter des Fans verkehren zu wollen. 

Warum Bayern gegen Dortmund dominierte

Warum Bayern gegen Dortmund dominierte

Das Testspiel

Statt »des deutschen Clasicos« gab es am Wochenende ein besseres Testspiel. Die Bayern tanken Selbstvertrauen vor dem Spiel gegen Real, vor allem dank ihrer Flügelstürmer und vier weiterer Gründe.

Seiten