Franck Ribery

Zum Abschied von Ribéry und Robben

Zum Abschied von Ribéry und Robben

Die ganze Geschichte

Franck Ribéry und Arjen Robben verlassen den FC Bayern. Über 720 Spiele, über 260 Tore, über 280 Vorlagen. Und Effekte, die darüber hinaus gehen. 

Kommentar: Ribéry und die Typfrage

Kommentar: Ribéry und die Typfrage

Stimmungs-Chiller

Franck Ribéry hat sich im Ton vergriffen und die Fußballwelt wechselt in den Betriebsmodus Empörung. Das ist vor allem eines: widersprüchlich.

Ribery sprach schon vor 12 Jahren vom Mutterfi****

Ribery sprach schon vor 12 Jahren vom Mutterfi****

Aggro Marseille

Falls wer von Riberys Instagram-Ausraster überrascht ist: Schon vor 12 Jahren, damals noch als OM-Spieler, reagierte Franck Ribery mit recht drastischen Worten auf Kritik. Beziehungsweise mit der Ankündigung, demnächst sexuell mit der Mutter des Fans verkehren zu wollen. 

Die 11 des Spieltags (26. Spieltag)

Die 11 des Spieltags (26. Spieltag)

Fachgerecht rasiert

Es geht um Thilo Kehrers Beule, Titz und Fick. Kam (fast) ohne billigen Pennälerhumor aus: die 11 des Spieltags.

Warum Bayern gegen Dortmund dominierte

Warum Bayern gegen Dortmund dominierte

Das Testspiel

Statt »des deutschen Clasicos« gab es am Wochenende ein besseres Testspiel. Die Bayern tanken Selbstvertrauen vor dem Spiel gegen Real, vor allem dank ihrer Flügelstürmer und vier weiterer Gründe.

Die 11 des Spieltags (28)

Die 11 des Spieltags (28)

Lose-Win-Win-Situation

Doppelgänger im Dreierpack. Ein Kicker für die Parallelwelt. Und ein Mann der spielt wie Blauschimmel-Camembert. Auch diese Woche wieder als Feinkostabteilung unterwegs: die 11 des Spieltags.

Seiten