Bernd Hollerbach

Wie sich ein HSV-Fan den Abstieg herbeisehnt

Wie sich ein HSV-Fan den Abstieg herbeisehnt

Take it easy, altes Haus

Unser Autor hält seit seiner Jugend zum Hamburger SV. Aus Liebe wurde irgendwann Hoffnung - es folgte Lethargie. Heute wünscht er sich den Abstieg herbei. Wie konnte es nur soweit kommen?

Portrait: Bernd Hollerbach

Portrait: Bernd Hollerbach

Der Pate

In Würzburg rätseln die Leute, wieso sich Bernd Hollerbach den HSV antut. In Hamburg wundern sie sich über die Lösung mit dem ehemaligen Kickers-Trainer – dabei ergibt das Bündnis Sinn.

Würzburg mischt die 2. Liga auf


Würzburg mischt die 2. Liga auf


Holler die Waldfee!

Rhetorisch geschickt dämpft Bernd Hollerbach die Erwartungen an seine Würzburger Kickers. Dabei mischen diese längst die zweite Liga auf.

Bernd Hollerbach über Würzburg, Magath und wilde Partys

Bernd Hollerbach über Würzburg, Magath und wilde Partys

»Ich habe kein Fest ausgelassen«

Bernd Hollerbach war jahrelang der Mann an Felix Magaths Seite, nun steht er als Cheftrainer mit den Würzburger Kickers auf Platz eins der Regionalliga Bayern. Dabei wäre er beinahe gar kein Profi geworden – wäre da nicht eine Kneipen-Bekanntschaft gewesen.

Bernd Hollerbach im Interview

„Ich habe immer alles gegeben“

Bernd Hollerbach war beim FC St. Pauli ein Held. Doch als er über Lautern zum HSV gewechselt war, wurden die „Ho-Ho-Hollerbach“-Rufe in „Ho-Ho-Hochverrat“ umgeschrieben. Wir sprachen mit ihm über das Sakrileg.