Nicklas Bendtner sorgt (mal wieder) für Ärger

1, 2, Polizei

Es schien, als hätte Nicklas Bendtner endlich sowohl sein Leben als auch seine Karriere im Griff. Nun soll es zu einem Rückfall gekommen sein.

imago

Der frühere Fußball-Bundesliga-Profi Nicklas Bendtner, der Lord, den sie jetzt Kaiser nennen (Warum, lest ihr hier >>>), sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt. Wie mehrere dänische Medien berichten, soll Bendtner in Kopenhagen einen Taxifahrer angegriffen und verletzt haben. Die Polizei bestätigte den Namen des einstigen dänischen Nationalspielers allerdings nicht.


Das Boulevardblatt »B.T.« beruft sich in seinem Bericht auf Informationen des Unternehmens Dantaxi. Demnach soll sich der Vorfall in der Nacht zu Sonntag ereignet haben und der Taxifahrer mit einem Kieferbruch ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. Ekstra Bladet schreibt von mehreren unabhängigen Quellen, die auf das Vorkommnis hinweisen.


Mit dem Gürtel gepeitscht

In seiner Zeit beim VfL Wolfsburg sorgte Bendtner mit seinem Verhalten abseits des Rasens immer wieder für Schlagzeilen. Auch in Sachen Taxi ist Bendtner ein gebranntes Kind. So geriet er bereits 2014 mit einem Fahrer in Streit, nachdem sich Bendtner in dessen Auto nackt ausgezogen, seinen Körper an den Sitzen des Taxi gerieben und mit seinem Ledergürtel auf das Auto eingepeitscht hatte.



Derzeit ist der 30-Jährige in Diensten von Rosenborg Trondheim, 2017 wurde er in Norwegen Torschützenkönig. Es schien, als hätte Bendtner sein Leben nun endlich im Griff. Es scheint eine nur eine Hoffnung gewesen zu sein.

Ein ausführliches Interview aus seiner Zeit beim VfL Wolfsburg, unter anderem darüber, wie es ist, als Sonderling dargestellt zu werden, lest ihr hier >>>