Das Wichtigste zur Bundesliga
Dieses Special wird präsentiert von: 
upday

Fragen an den Spieltag (1)

Stuttgarts stille Treppe

Wird Freiburg endlich wachgeküsst? Kriegt der FC Bayern seinen Schlund niemals voll? Muss ein Stuttgarter auf die stille Treppe? Und wie schadet der Klimawandel dem, was uns am meisten am Herzen liegt - der Bundesliga? Das sind die Fragen (und Antworten) des Spieltags.

imago

Wird das Breisgauer Dornröschen endlich wachgeküsst?

Wenn die Mannschaft von Christian Streich am Samstag um 15.30 Uhr in die neue Saison startet, spielt sie nicht nur gegen den aktuellen Pokalsieger Eintracht Frankfurt, sondern auch gegen die eigene Vergangenheit. Denn die Freiburger können am ersten Spieltag einfach nicht gewinnen. Als sie das letzte Mal die neue Saison mit einem Erfolgserlebnis begannen, war Gerhard Schröder noch Kanzler, Wolfgang Wolf trainierte Wolfsburg und Angel von Shaggy war auf Platz eins der Single-Charts. Das war am 26. Juli 2001. Freiburg gewann mit Toren von Levan Kobiashvili, Ibrahim Tanko und Soumaila Coulibaly gegen Werder Bremen, die gerade ihre erste Saison nach dem Abschied von Claudio Pizarro spielten. Wie die Zeit vergeht.

Müssen für den FC Bayern neue Titel erfunden werden?

Den Supercup haben sie schon gewonnen, den Bundesliga-Titel eh so gut wie sicher, den DFB-Pokal fest eingeplant. Für die nationale Konkurrenz bleiben nur die Krümel, die der Bundesliga-Maharaja übrig lässt, wenn er sich an Pokalen sattgefressen hat. Letztes Jahr fiel einer dieser Krümel in das gierig geöffnete Maul von Eintracht Frankfurt. Nun schocken die Bayern die Ligakonkurrenz mit der nächsten Auszeichnung: »Der FC Bayern München ist Mehrweg-Meister«, verkündete die Deutsche Umwelthilfe am Mittwoch. Nicht, weil seit sechs Spielzeiten die gleichen rot-weißen Konfetti in die Luft geblasen werden können, sondern, weil in der Allianz Arena ausschließlich wiederverwertbare Becher eingesetzt werden. Jubel!