Australien

0
2

Peru

Im Liveticker: Australien gegen Peru

Heute hieß Abschied - Santa Maria!

Die WM für Australien ist vorbei. Anders als tausende Lisas in Deutschland werden sie von diesem zweiwöchigen Ausflug nicht jahrelang erzählen.

1.

Anpfiff. Hoffentlich nicht das letzte Highlight dieses Spiels.

6.

Santamaria von Anfang an bei den Peruanern dabei. Experte R. Kaiser meldet sich zu Wort: "Spieler, der aus Träumen geboren."

10.

Mile Jedinak spielt wie er aussieht. Holzfäller-like. Holt sich bereits jetzt die erste gelbe Karte ab. Könnte noch haarig werden.

18.

Mitten in die gähnende Langeweile hämmert André Carrillo den erfolgreichsten Wake-Up Call seit dem Gassenhauer von Maroon 5. 1:0 für Peru.

23.

Bei aller Freude über die Führung, Luis Advincula ist immer noch sauer auf seinen Frisör: »Nur blonde Strähnchen, hatte ich gesagt!«

28.

Tom Rogic hält sich kurz für Neymar, ein gelbes Trikot tanzt an drei Peruanern vorbei. Der Abschluss dann aber wieder typisch australisch - easy going.

36.

Australien mit einer Menge an guten Ideen, aber zu wenig Effektivität. Bis hierhin fühlt sich das Spiel an wie die Endrunde von »Jugend forscht«.

39.

Ein frühes Ausscheiden wäre für Vollbartträger Jedinak ganz praktisch, er muss nächste Woche wieder nach Berlin-Mitte, Craft Beer brauen.

45.

Halbzeit in Sotschi. Und mit dem Abpfiff fängt der Kommentator an, ein Badminton-Turnier zu bewerben. Damit ist dann auch alles gesagt.

17:02 Uhr

Carrillo erzielte übrigens das erste WM-Tor der Peruaner seit 36 Jahren. Das muss doch Claudio Pizarro in seinem ersten Länderspiel gewesen sein oder?

45.

Würden jetzt lieber Badminton sehen. Aber es geht weiter. Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

50.

Guerrero macht das 2:0. Für den australischen Torhüter läuft es heute wie damals bei seiner Mutter - kriegt wieder einen Ryan.

58.

Der 19-jährige Daniel Arzani betritt das Spielfeld. Der Außenstürmer hat weltweites Interesse geweckt, unter anderem Juve soll dran sein. Das begehrteste australische Talent seit Margot Robbie.

65.

Im Parallelspiel Dänemark gegen Frankreich machen die Kollegen Ahrens und Dinkelaker Gags über 80er-Jahre-Schmuddelfilm-Titel. Da wollen wir in nichts nachstehen: "Freistoß! Leckie holt ihn raus."

69.

Ein munteres Wechselspielchen beginnt hier jetzt. Auch Tapia hat das Feld verlassen. Blieb heute blass, ist aber auch kein Wunder. Typischer Verbreitungsraum ist Südamerika. Russland gilt als ungeeignet. 

71.

Australien hat eine Schussgenauigkeit von 17%. Darüber kann man am Bahnhof Zoo nur müde lachen.

75.

Van Marwijk wirkt zunehmend verzweifelt. Seine Jungs in Gelb brauchen noch zwei Tore. Er muss jetzt Koller bringen.

76.

In Deutschland drücken übrigens Tausende junge Erstsemester den Australiern die Daumen. Nach der zweiwöchigen Rundreise im letzten Jahr fühlen sie sich dem Land einfach noch »soooo krass« verbunden.

78.

Keine Ahnung warum, aber jetzt zeigt der Offizielle an der Seitenlinie das Beuteschema von Lothar Matthäus an. Ist der auch im Stadion?

84.

Service-Tick: Die letzten vier Tore Australiens bei einer WM erzielte Mile Jedinak per Elfmeter. Damit ihr wisst, wann ihr hinschauen müsst.

87.

Stephan Schiffner kommentiert: »Nicht ganz schlecht, aber letztlich doch.«
Unsere Online-Redaktion verliert sich kurz in Erinnerungen an ihr erstes Mal.

90.

Peru steht kurz vor Schluss bei 303 Pässen. Für Horst Seehofer wäre damit nun langsam die Obergrenze erreicht.

17:53

Schluss in Sotschi. Australien verliert mit 0:2 gegen Peru. Ob nun aus Freude oder Frust, getrunken hätten die australischen Fans so oder so.