Alles Wichtige zum 14.02.17

Und nun zum Sport

+++ Dortmund blickt nach Tribünenschluss aufs Sportliche ++ Hannover 96 bezwingt Bochum ++ Mario Balotelli mal wieder in der Kritik +++

imago

Heute Abend

Am Sonntag schweigt die Süd. Dem Teilausschluss des DFB hat Borussia Dortmund nicht widersprochen. Dem Verein betonte zwar, dass sie »eine Kollektivstrafe gegen 25.000 Zuschauer, von denen eine überwältigende Mehrheit weder ein Tat- noch ein Schuldvorwurf zu machen ist, für unverhältnismäßig« halten. Am Ende wollen die Borussen aber wohl vor allem einen Strich unter die Sache machen.

Sportlich geht’s deshalb heute Abend in der Champions League weiter. Gegen Benfica Lissabon geht der Gruppensieger als leichter Favorit ins Spiel, sofern man nach einer Niederlage gegen Darmstadt überhaupt noch irgendwo leichter Favorit - außer im Wettstreit zur »Blamage der Woche« - sein kann.

Am gestrigen Abend

Martin Harnik ist unser Mann des Abends. Mit zwei Toren gegen Bochum drehte er den Montagabend wie ein Burgerbrater zu Wochenbeginn. Damit liegt Hannover 96 wieder auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem VfB Stuttgart.

Den zweiten Tabellenplatz nahm auch Manchester City in der Premier League ein. Gegen Bournemouth reichte ein 2:0 zum Sieg.

Und sonst?

Mario Balotelli steht in der Kritik. Nicht wegen schlechter Werte, sondern – Überraschung! -aufgrund seines Verhaltens. »Wir sehen ihn jeden Tag im Training und wissen, dass er ein toller Spieler ist. Aber es wirkt so, als wolle er nichts mit uns zu tun haben«, beschwerte sich Teamkollege Valentin Eysseric.

Und Daniel van Buyten musste gestern seinen Hut als Berater von Standard Lüttich nehmen. Über den Machtkampf beim belgischen Klub schrieb transfermarkt.de.