Jeden Tag Fußballfilme in NRW

Cantona in Oberhausen

In der Kabine, im Programmkino, im Stadion – ab Montag laufen in NRW jeden Tag Fußballfilme an besonderen Orten. Hier kommen unsere Tipps.

PROMO

In Nordrhein-Westfalen rollt der Ball eigentlich immer und überall. Vom 17. Oktober bis 27. Oktober tut er das auf der Leinwand – und zwar im ganzen Bundesland verteilt. Die 15 NRW-Fanprojekte und die Macher des »11mm Fußballfilmfestes« veranstalten Filmvorführungen, von Aachen bis Bielefeld, und zwar jeden Tag an einem anderen, meist besonderen Ort. In Wuppertal beispielsweise läuft in der Spielerkabine der Film »Das Phänomen WSV«, auf Schalke im altehrwürdigen Stadion Glückaufkampfbahn der Streifen »Fußball ist unser Leben«.

Bei den insgesamt 23 Veranstaltungen werden die unterschiedlichsten Genres bedient: In Dortmund können die Zuschauer den Spielfilm „Nordkurve“ anschauen, in Leverkusen die Dokumentation »Tom meets Zizou« oder in Oberhausen den Klassiker »Looking for Eric«. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenlos (außer in Bielefeld und Münster Abendkasse vier Euro).

Hier geht es zum kompletten Programm

https://www.facebook.com/11mm-1-Fu%C3%9Fballfilmfestival-NRW-17677835568...

http://www.11-mm.de/index.php/de/neues/news/news-2016/item/836-11mm-erst...

»Wir mussten am vergangenen Samstag bei der Demo in Dortmund das hässliche Gesicht des Fußballs mit ansehen. Wir zeigen das andere«, sagt Patrick Arnold von der Landesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte, die das Filmfest ins Leben gerufen hat. »Die Fanprojekte stehen für Gewaltfreiheit, Toleranz und Miteinander. Mit diesen Veranstaltungen wollen wir auch Fans anziehen, die mit unserer Arbeit noch nicht ganz so vertraut sind. Und wir wollen uns vernetzen.«

In Düsseldorf gibt es nach dem Film »Zwei Gesichter« eine Diskussionsrunde zum Thema Diskriminierung und Homophobie im Fußball. Auch in anderen Städten werden die Filme in einen Themenabend integriert. Am 21. Oktober widmet sich das Fanprojekt Mönchengladbach der argentinischen Fankultur. »Unsere Jugendlichen haben sehr großes Interesse an diesem Thema. Wir haben mit der Doku ,Die Bierbrauer von Quilmes’ den passenden Film dafür gefunden«, sagt Philip Hülsen vom Gladbacher Fanprojekt. Dazu gibt es Vorträge und Diskussionen über die Fans in Argentinien, Essen und Musik aus dem südamerikanischen Land.

Ab Montag können Fußballfans in NRW theoretisch jeden Tag ins Kino gehen. Wir geben auf der kommenden Seite fünf Filmtipps ab