Legendäre Traumtore (53): Detari vs. Bochum

Der goldene Schuss

Pokalfinale 1988: Der VfL Bochum ist die bessere Mannschaft, aber Eintracht Frankfurt hat Lajos Detari. War der Ball wirklich unhaltbar?

imago

Lajos Detari galt in den achtziger Jahren als einer der besten Spieler Europas. Barcelona oder Juventus Turin sollen im Frühjahr 1988 hinter ihm her gewesen sein, aber der Ungar entschied sich für Eintracht Frankfurt.

1988 bescherte er den Hessen den letzten großen Triumph: den Sieg im DFB-Pokalfinale gegen den VfL Bochum. Aber war sein Schuss wirklich unhaltbar?

Beinahe 30 Jahre später arbeitet auch der damalige Bochum-Keeper, Ralf Zumdick, in Ungarn: Er ist Co-Trainer bei Ferencvaros. Für einige ungarische Medien stellten die beiden Spieler vor einigen Monaten die Szene noch einmal im Stadion von »Fradi« nach. Es gab ein großes Medienaufkommen, Reporter, Fotografen, Kamerateams. Detari nahm wieder Anlauf – und diesmal parierte Zumdick den Ball.

Heute wird Detari übrigens 53 Jahre alt.

Lest hier das große Karriere-Interview mit Lajos Detari >>