Die lange Verletztenliste der Veilchen

Auch der letzte Spieler

Zur Vorbereitung auf das bevorstehende Heimspiel (Sonntag, 14:00 Uhr) gegen den Augsburger FC muss Gerd Schädlich auf einige Akteure verletzungsbedingt verzichten. Veilchen-Experte Daniel Arnold gibt einen Überblick. Vor allem die Torhüterposition ist nun wieder im Gespräch, da Tomasz Bobel nach der Schulter-Operation bis zur Winterpause in der Reha bleibt und bei Axel Keller die genähte Risswunde an der Hand ein Handicap ist. Ebenfalls krank meldete sich Nicolas Feldhahn, der sich einen Kapseleinriss im Sprunggelenk zugezogen hat.

[ad]

Für den 21-jährigen Ex-Hachinger wäre auf dieser Position Kevin Hansen in Frage gekommen, doch bei der heutigen MRT-Untersuchung diagnostizierten die Ärzte beim 28-jährigen Mittelfeldspieler eine Zerrung im Adduktorenbereich, sodass sein erster Profieinsatz bei den Veilchen wieder vertagt werden muss. Bei Tom Geißler (Innenbandzerrung im Knie) und René Trehkopf (Verletzung am hinteren Kreuzband) ist der Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining für Mittwoch vorgesehen, wenn der für morgen geplante Test positiv verläuft. Ab Donnerstag heißt es dann für alle, ab ins Trainingscamp. "Wir werden in Aue trainieren und von Donnerstag bis Sonntag in Bad Schlema übernachten. Auch der letzte Spieler soll kapieren, dass wir uns in einer sehr schwierigen Situation befinden", so der Chefcoach.