Aue mit zehn guten Minuten

Sieg über Sachsen Leipzig

Am gestrigen Nachmittag absolvierte Erzgebirge Aue vor den Augen von Veilchen-Experte Daniel Arnold ein Freundschaftsspiel gegen den Oberligisten Sachsen Leipzig, welches am Ende mit 5:1 deutlich gewonnen wurde. Vor 525 zahlenden Zuschauern lief es für die Elf von Gerd Schädlich allerdings erst in den letzten zehn Minuten der Partie zufriedenstellend, als Marco Kurth (82.), Tomas Klinka (87.) und Adam Nemec (89.) die Torbilanz hochschraubten. In der 1. Hälfte waren die Veilchen zumeist feldüberlegen, doch blieb der erfolgreiche Abschluss von Christian Siemund in der 22. Minute, der einzige Treffer vor dem Wechsel. Nach dem achtminütigen "Luftholen" baute Fiete Sykora (60.) die Führung aus, ehe der Leipziger Markus Richter (69.) zum 1:2 verkürzen konnte.

[ad]

Bedauerlich war die Situation von Kevin Hansen, der in dieser Partie auch zum Einsatz kommen sollte. Allerdings klagte der 28-jährige Mittelfeldspieler nach dem gestrigen Abschlusstraining erneut über Beschwerden im Adduktorenbereich, so dass sein Einsatz nicht möglich war.

FCE-Aufstellung: Keller (46. Flauder) - Loose (63. le Beau), Kos, Paulus, Müller (46. Strbac) - Heller (63. Rupf), Emmerich (63. Kurth), Sträßer - Siemund (46. Hampf), Sykora (63. Nemec), Curri (46. Klinka)