Bundesliga

DFB-Bundesgericht verhandelt Lewandowski-Berufung

Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes verhandelt am 1. März (ab 10.30 Uhr) in Frankfurt/Main die Berufung von Stürmer Robert Lewandowski von Meister Borussia Dortmund. SID-IMAGES/Firo/

Frankfurt/Main - Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am 1. März (ab 10.30 Uhr) in Frankfurt/Main die Berufung von Stürmer Robert Lewandowski von Meister Borussia Dortmund. Das DFB-Sportgericht hatte am Dienstag in mündlicher Verhandlung Lewandowskis Sperre für drei Meisterschaftsspiele wegen rohen Spiels bestätigt. Damit folgte das Gremium dem vorangegangenen Einzelrichterurteil des Sportgerichts vom 12. Februar und dem Antrag des DFB-Kontrollausschusses. Lewandowski hatte im Spiel gegen den Hamburger SV (1:4) am 9. Februar die Rote Karte gesehen.

Der polnische Nationalspieler fehlte dem BVB schon im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (3:0) und ist auch für die Begegnungen bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag sowie gegen Hannover 96 am 2. März gesperrt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!