National

Kreisliga: Essener Skandalklub steigt am grünen Tisch auf

In den vergangenen Monaten hat der BV Altenessen II wegen seiner Beteiligung an Ausschreitungen überregional negative Schlagzeilen geschrieben. SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Essen - In den vergangenen Monaten hat der BV Altenessen II wegen seiner Beteiligung an verschiedenen Ausschreitungen überregional negative Schlagzeilen geschrieben. Nun wird die zweite Mannschaft des Amateurfußballklubs aus dem Ruhrgebiet quasi auch noch für seine gewalttätigen Vorfälle sportlich belohnt.

Weil die gegnerischen Teams der Kreisliga B Gruppe 1 Essen Nord-West in der laufenden Rückrunde nicht mehr gegen die Elf vom Kaiserpark antreten, werden den Altenessenern an jedem Wochenende drei Punkte am grünen Tisch gutgeschrieben. Mit aktuell 20 Siegen aus 22 Spielen ist dem Skandalklub der Aufstieg in die A-Liga so nicht mehr zu nehmen.

Derweil wurde am Montag dieser Woche die Sperre für einen Altenessener Spieler trotz schwerer handgreiflicher Auseinandersetzungen deutlich reduziert. Der Kicker, der im Februar bei der Partie gegen Juspo Essen-West den Schiedsrichter heftigst attackiert hatte, wurde von der Spruchkammer des Essener Fußballkreises nun für zweieinhalb Jahre aus dem Verkehr gezogen, eineinhalb davon auf Bewährung. In erster Instanz war der Spieler lebenslang für den Fußball gesperrt worden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!