FIFA

Nike kooperiert mit Behörden in FIFA-Skandal

Der US-Sportartikelhersteller Nike ist in den Sog des Skandals im Fußball-Weltverband FIFA geraten. SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

New York - Der US-Sportartikelhersteller Nike ist in den Sog des Skandals im Fußball-Weltverband FIFA geraten. "Wir haben und werden weiter mit den Behörden kooperieren", teilte die Firma am Mittwochabend mit. Nike ist in dem Fall weder erwähnt worden, noch wurde ein Tatvorwurf erhoben.

Allerdings gibt es eine belastende Anklageschrift gegen Sportmarketing-Mogul Jose Hawilla und seine "Traffic Group". Diese sollen Schmiergeld an einen hochrangigen brasilianischen FIFA-Funktionär gezahlt haben, nachdem ein namentlich nicht genannter US-Sportartikelhersteller 1996 die Ausrüster-Rechte für die brasilianische Nationalmannschaft sowie den Verband erhalten hatte.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!