FIFA

Van Praag zieht Kandidatur zum FIFA-Präsidenten zurück

Der Niederländer Michael van Praag wird bei der Wahl zum FIFA-Präsidenten am 29. Mai nicht gegen Amtsinhaber Joseph S. Blatter antreten. SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Den Haag - Der Niederländer Michael van Praag wird bei der Wahl zum FIFA-Präsidenten am 29. Mai nicht gegen Amtsinhaber Joseph S. Blatter antreten. Van Praag erklärte am Mittwoch wie erwartet seinen Rückzug von der Kandidatur. Der 67-Jährige will nun den jordanischen Prinzen Ali bin Al Hussein (39) unterstützen. Da auch ein Rückzug von Luis Figo (42) erwartet wird, könnte der Jordanier der einzige Herausforderer Blatters sein.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!