FIFA

EU-Beschwerde gegen FIFA-Verbot

Europäische Fußball-Klubs haben bei der Europäischen Kommission eine Beschwerde gegen den Weltverband FIFA eingereicht. SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Köln - Europäische Fußball-Klubs haben bei der Europäischen Kommission eine Beschwerde gegen den Weltverband FIFA eingereicht. Dabei geht es um das Anfang des Jahres von der FIFA weltweit ausgesprochene Verbot der Finanzierung von Spielertransfers durch Investoren. Das bestätigte eine Sprecherin der EU-Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager der FAZ, ließ die Beschwerdeführer jedoch ungenannt.

Es wird allerdings davon ausgegangen, dass die Beschwerde auf Klubs der spanischen und portugiesischen Ligen basiert, die von dem Verbot besonders betroffen sind. Danach dürfen sich Vereine nicht mehr den Erwerb von Spielern durch Geldgeber finanzieren lassen oder die Erlösrechte aus Transfers anderweitig wirtschaftlich verwerten. Nur bestehende Verträge bleiben durch eine Übergangsregelung ausgenommen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!