FIFA

Sorokin ins FIFA-Council gewählt

WM-Gastgeber Russland hat wieder einen Sitz in der "Regierung des Weltfußballs". Die UEFA wählte WM-Organisationschef Alexej Sorokin ins FIFA-Council. AFP/SID/YURI KADOBNOV

Genf - WM-Gastgeber Russland hat wieder einen Sitz in der "Regierung des Weltfußballs". Die Europäische Fußball-Union (UEFA) wählte am Mittwoch WM-Organisationschef Alexej Sorokin ins Council des Weltverbandes FIFA. Der 45-Jährige folgt auf Witali Mutko (58), der nach seinem Aufstieg zum russischen Vize-Premierminister nicht zur Wiederwahl im vergangenen Frühjahr zugelassen worden war.

Seitdem war einer der acht Council-Sitze der UEFA vakant. Sorokin trat beim UEFA-Kongress in Genf als einziger Kandidat an und wurde per Akklamation gewählt. Seine Amtszeit läuft bis 2021. Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), sitzt bereits im FIFA-Council und UEFA-Exekutivkomitee.

Im Fall Mutko hatte die Governance-Kommission der FIFA einen Interessenkonflikt befürchtet und die Kandidatur des einflussreichen Funktionärs blockiert - angeblich sehr zum Missfallen von FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Formal bestätigt wurden am Mittwoch zudem die beiden Vertreter der Klub-Vereinigung ECA, Andrea Agnelli (Italien/Juventus Turin) und Ivan Gazidis (Südafrika/FC Arsenal), für das UEFA-Exekutivkomitee. Bayern Münchens Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte sich Anfang September nach neun Jahren als ECA-Vorsitzender nicht zur Wiederwahl gestellt, sein Nachfolger wurde Agnelli.

Nach der Governance-Reform der UEFA sind die ECA-Vertreter inzwischen stimmberechtigte Exko-Mitglieder. In der Vergangenheit stellte die Klub-Vereinigung nur kooptierte Mitglieder, die nicht abstimmen durften.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!