Bundesliga

Nordderby: Bremens Innensenator bekräftigt Geldforderung an DFL

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer hat bekräftigt, dass er auf einer Beteiligung der DFL an den Sicherheitskosten für das Nordderby bestehen wird. DFL/DFL/

Bremen - Bremens Innensenator Ulrich Mäurer hat bekräftigt, dass er auf einer Beteiligung der Deutschen Fußball Liga an den zusätzlichen Sicherheitskosten für das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im Weserstadion bestehen wird. "Wir ziehen das jetzt durch. Ich sehe keine andere Alternative, als diese Rechnung zu stellen", sagte der 63 Jahre alte SPD-Politiker der WELT.

Im Oktober vergangenen Jahres hatte die Bremische Bürgerschaft ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Behördeninternen Schätzungen zufolge werden knapp 1000 statt wie sonst üblich etwa 150 Polizisten beim HSV-Gastspiel an der Weser im Einsatz sein. Dies soll Mehrkosten von etwa 300.000 Euro verursachen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!