Bundesliga

Comeback des Tages: Neven Subotic (Borussia Dortmund)

Immer wieder rollten die Angriffe auf Neven Subotic zu. Der 28-Jährige rannte, grätschte - und war trotz des verpassten Sieges überglücklich. FIRO/FIRO/SID/

Frankfurt/Main - Immer und immer wieder rollten die Angriffe auf Neven Subotic zu. Der 28-Jährige rannte, er grätschte - und er war trotz des verpassten Sieges überglücklich. "Es war ein intensives Spiel, aber als Innenverteidiger macht das auch Spaß", sagte der Profi von Borussia Dortmund: "So hinten herum spielen ist nicht unbedingt meins."

Die Freude war nachvollziehbar, denn gespielt - egal wie - hatte Subotic für den BVB seit 598 Tagen nicht mehr. Sein Einsatz beim 2:2 (1:0) des Pokalsiegers bei Eintracht Frankfurt war das erste im BVB-Dress seit einer gefühlten Ewigkeit. "Es war deshalb irgendwie wie ein WM-Spiel", sagte er, "denn die hat man auch nicht so oft."

Dass Subotic zweifellos für die Bundesliga taugt, untermauerte er mit seiner Leistung am Samstag. "Es fühlt sich immer gut an, wenn Neven auf dem Platz steht", lobte Mittelfeldspieler Nuri Sahin. Da beim BVB aber Marc Bartra, Sokratis sowie Ömer Toprak die Nase (noch) vorne haben, muss Subotic geduldig bleiben.

"Ich hoffe, dass ich noch weitere Chancen bekomme und beweisen kann, dass ich der Mannschaft helfe", sagte er.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!