Bundesliga

Wolfsburg-Chef stärkt Sportdirektor Rebbe den Rücken

Geschäftsführer Wolfgang Hotze vom VfL Wolfsburg hat dem in die Kritik geratenen Sportdirektor Olaf Rebbe den Rücken gestärkt. FIRO/FIRO/SID/

Wolfsburg - Geschäftsführer Wolfgang Hotze vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat dem in die Kritik geratenen Sportdirektor Olaf Rebbe den Rücken gestärkt. "Es gibt keine Notwendigkeit, in dem Bereich jetzt etwas zu ändern", sagte Hotze der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. Der Finanzfachmann selber will sich wie schon angekündigt Anfang 2018 aus der Geschäftsführung der Wölfe zurückziehen: "Dass sich dann auch in der Struktur etwas ändert, ist anzunehmen."

Dass Rebbe dann zum Geschäftsführer Sport aufsteigt, ist nach WAZ-Informationen "eine von mehreren möglichen Varianten". Sollte die sportliche Krise aber auch unter dem neuen Trainer Martin Schmidt anhalten, könnte es für Rebbe bei den Niedersachsen eng werden. Das Fachmagazin kicker berichtete, dass Dietmar Beiersdorfer (zuletzt Hamburger SV) und Christian Nerlinger (zuletzt Bayern München) für den Posten gehandelt werden.

Schmidt war am Montag als Nachfolger von Andries Jonker verpflichtet worden, der Schweizer ist der vierte Trainer in Wolfsburg in den vergangenen zwölf Monaten. Nach dem Fast-Abstieg in der Vorsaison liegt das Team derzeit auf Platz 13. Am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport) spielt Wolfsburg in München.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!