Bundesliga

U21-Nationalspieler Kehrer sieht seine Zukunft auf Schalke

Thilo Kehrer hat eine vorzeitige Vertragsverlängerung beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 abgelehnt, sieht seine Zukunft dennoch beim Revierklub. AFP/SID/PIOTR NOWAK

Gelsenkirchen - U21-Nationalspieler Thilo Kehrer hat zwar eine vorzeitige Vertragsverlängerung beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 abgelehnt, sieht seine Zukunft dennoch beim Revierklub. "Ich habe noch bis 2019 Vertrag. Deswegen spielen Wechselgedanken keine Rolle. Zumal ich jetzt spiele und weiß, dass ich am richtigen Platz bin", sagte der Abwehrspieler der Sport Bild.

Der 20-Jährige will zunächst die Entwicklung bei den Königsblauen abwarten. "Für mich ist es nicht nur wichtig, regelmäßig zu spielen. Es ist für jeden Spieler wünschenswert, dass es im Verein auch eine gewisse Konstanz in den Bereichen Trainer und Mannschaft gibt", sagte Kehrer.

Der gebürtige Tübinger spielt seit der U17 auf Schalke und hat unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco zum ersten Mal einen Stammplatz ergattert. Er ist einer von nur noch fünf Spielern im Profikader, die in der Schalker Nachwuchsabteilung "Knappenschmiede" ausgebildet wurden. Vor gut zwei Jahren gehörten noch 18 Eigengewächse zum Bundesliga-Aufgebot der Gelsenkirchener.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!