Bundesliga - VfL Wolfsburg

Warum Magath zu Schalke wechselt

Warum Magath zu Schalke wechselt

Es muss Liebe sein

Mit dem Wechsel von Wolfsburg zu Schalke hat sich Felix Magath für den schwereren Weg entschieden. Warum tut er sich das an? Die Antwort verblüfft: Der so kühl wirkende Trainer ist in Wahrheit ein Romantiker.
Magath spricht von der Meisterschaft

Magath spricht von der Meisterschaft

Er hat's gesagt!

Beim 4:0-Sieg über die TSG Hoffenheim spricht der Wolfsburger Trainer Felix Magath zum ersten Mal öffentlich vom Titel – und muss sich trotzdem Pfiffe der eigenen Fans anhören, weil er zum Konkurrenten Schalke 04 wechseln könnte.
Schalke und Magath

Schalke und Magath

Lächerliches Schweigen

Felix Magath soll der neue große Mann auf Schalke werden. Doch die Verantwortlichen halten sich bedeckt. Schalkes Informationspolitik zum Magath-Wechsel ist lächerlich. Die Beteiligten machen sich unglaubwürdig, wenn sie weiter schweigen. 
Schalke findet Dreifachlösung

Schalke findet Dreifachlösung

Magath, Magath und Magath

Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies ist bei der Suche nach einem Trainer und Manager offenbar fündig geworden: Er soll sich einig sein mit seinem Wunschkandidaten Felix Magath, dem Erfolgstrainer des VfL Wolfsburg.
Wolfsburg-Bayern 5:1

Wolfsburg-Bayern 5:1

Wolf verschluckt Rotkäppchen

Der VfL Wolfsburg gewinnt das Topspiel gegen den FC Bayern München haushoch mit 5:1 (1:1) – und ist nun ernsthaft gefährdet, in dieser Saison tatsächlich Deutscher Meister zu werden. Da hilft auch keine Koketterie.
Werder siegt 5:2 in Wolfsburg

Werder siegt 5:2 in Wolfsburg

Bremen bewegt

Werder Bremen zieht mit einem deutlichen Sieg in Wolfsburg ins DFB-Pokalhalbfinale ein. Schon nach zehn Minuten führten die Gäste nach rasantem Beginn 2:1 – und zeigte dabei sein schönstes von vielen Gesichtern.
Magath gegen den DFB

Magath gegen den DFB

Vor dem Gesetz

Bei seinem Gang durch die Instanzen ist der mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf Konfronationskurs gegangene Felix Magath, Trainer des VfL Wolfsburg, vor dem DFB-Bundesgericht angekommen. Seine Chancen sind minimal.
Wolfsburgs Edin Dzeko

Wolfsburgs Edin Dzeko

Das Schattenkind sonnt sich

Edin Dzeko hat es sich lange in Grafites Windschatten gemütlich gemacht. Jetzt, da der Brasilianer mit Knieproblemen ausfällt, steht der einstige Lehrling plötzlich im Rampenlicht – und enttäuscht die Wolfsburger nicht.
Wolfsburg Neuer Yoshito Okubo

Wolfsburg Neuer Yoshito Okubo

Der zweite Anlauf

Yoshito Okubo stand schon beim RCD Mallorca unter Vertrag. Nun, bei seinem zweiten Versuch, will der Japaner sich in Europa festsetzen. Mit seinen Allroundtalenten könnte er für den VfL Wolfsburg zur Geheimwaffe werden.
Wolfsburgs Stürmer Grafite

Wolfsburgs Stürmer Grafite

Enter a world of pain

Der VfL Wolfsburg hat viele Spieler von Rang und Namen geholt, doch der Star wurde einer, den kaum jemand kannte: Der wuchtige Mittelstürmer Grafite. Wer sich gegen ihn stellt, kann sicher sein, dass es weh tun wird.
Wolfsburgs Spielmacher Misimovic

Wolfsburgs Spielmacher Misimovic

Gekommen, um zu bleiben

Im Sommer als Edelreservist verpflichtet und inzwischen zum Spielmacher aufgestiegen: In nur fünf Monaten ist Zvjezdan Misimovic beim VfL Wolfsburg zu einer festen Größe geworden – und hat Marcelinho vergessen gemacht.
Pablo Thiam im Interview

Pablo Thiam im Interview

»Wir haben Ambitionen«

Seit Anfang der Saison ist Pablo Thiam Mitglied der Geschäftsführung des VfL Wolfsburg und Felix Magaths rechte Hand. Wir sprachen mit ihm über Wachstum, Wolfsburg als Fußballstadt und das Spiel gegen die Bayern.
Wolfsburg + Tifosi = Liebe?

Wolfsburg + Tifosi = Liebe?

Das Italienerdorf

Seine zwei Weltmeister vom Stiefel, Barzagli und Zaccardo, hat der VfL Wolfsburg nicht nur aus sportlichen Gründen geholt. Felix Magath hat den zahlreichen Italienern in der Stadt ein Stück Heimat versprochen.
Dolce Vita in Wolfsburg

Dolce Vita in Wolfsburg

VfL Palermo

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg baut sich mit zwei Weltmeistern zur Sehenswürdigkeit um. Man will die Arena endlich voll bekommen - schließlich sind beim dortigen Autobauer 6000 Italiener angestellt.
Boomtown Wolfsburg

Boomtown Wolfsburg

Gekommen, um zu bleiben

In Rekordzeit hat Felix Magath in Wolfsburg eine Mannschaft aus dem Boden gestampft, die zu den besten fünf der Liga wurde. Doch Magath will keine Weißbierdusche – er will weiterwachsen und den Bayern die Stirn bieten.

Seiten