Bundesliga - Hertha BSC

Herthas Superlativ

Die ulkigsten Urinale

Schlange stehen in der Halbzeit: Die größte Herausforderung für Fans der Hertha sind die Toiletten im Olympiastadion. Traditionell kommt es in der Halbzeitpause bei Hertha-Spielen zu Panikattacken vor den Zugängen.

Sommerschlussverkauf bei Hertha BSC

Bloß weg hier, Bruder!

Die Serie von Abgängen bei Hertha BSC hält an - nach Kevin-Prince geht auch Jerome Boateng. „Wir spielen mit Qualität, aber es fehlt an Quantität“, sagt Trainer Favre diplomatisch. Auch er dürfte wissen: Die Situation ist prekär.

Berlin? Hauptsache weg!

Verletzte Seelen

Hertha BSC laufen die Leute davon. Da hat der Verein jahrelang in die Jugend investiert, doch jetzt ist Undank der Welten Lohn und den Boatengs, Dejagahs & Co. geht es bloß um den schnöden Mammon. Oder doch nicht? 11-Freunde-Redakteur Jens Kirschneck hat da eine Idee.

Pal Dardai, die letzte Konstante bei Hertha

„Papa hat nur noch zwei Jahre“

Hertha sucht nach einer Identität. Das ist umso schwerer, als immer mehr Hoffnungsträger den Verein verlassen. Nur einer übersteht alle Metamorphosen: Pal Dardai. 10 Jahre ist jetzt schon in Berlin – und hat trotzdem noch Träume.

Ein Wort zu Dieter Hoeneß

Der Neinsager

Das Schönreden von Missständen und des eigenen Versagens muss zu den Schlüsselkompetenzen moderner Manager gezählt werden. Bei Hertha BSC gäbe es reichlich Bedarf. Doch Dieter Hoeneß beschränkt sich auf ein Wort: Nein.

Hertha: Götz geht, Hoeneß bleibt

Der ewige Dieter

Hertha BSC Berlin hat sich von seinem Trainer Falko Götz getrennt. Außenstehenden mag das wie ein Herumdoktern an Symptomen vorkommen. Denn der, den nicht wenige für das Grundproblem halten, bleibt: Dieter Hoeneß.

Begegnung mit Marko Pantelic

Auf der Jagd nach dem Zeitfenster

Interviews mit Profifußballern kosten oft Nerven. Als Beispiel sei unser Gespräch mit Herthas Torjäger Marko Pantelic genannt, das die Redakteure Kirschneck und Jürgens für die neue 11FREUNDE- Ausgabe führten.

Herthas zweiter Frühling

„Berlin hat ein riesiges Potential“

Hertha BSC überwintert auf dem fünften Tabellenrang. Eine Position, die nicht zuletzt die Youngster um Fathi und Boateng erarbeitet haben. Da geht gerade ein Konzept auf, soviel steht fest. 11freunde.de sprach mit Herthas Jugendkoordinator Frank Vogel.

Fußball

Rivalen: Hertha vs Schalke

Da staunt der Fachmann und der Schalker wundert sich. Spielt Schalke in der Hauptstadt, schlägt den Anhängern der Knappen die totale Abneigung der Berliner entgegen. Die Königsblauen haben sich zum Erzrivalen der Hertha-Fans aufgeschwungen - und wissen selber nicht genau, warum.

Fußball

Hertha: Latente Unruhe

So schnell kann das gehen in der Hauptstadt. Platz fünf in der Liga, im UEFA-Cup auf dem Sprung in die nächste Runde und dennoch reicht eine Niederlage aus, um das Kartenhaus umzublasen. Erst zickten sich Kovac und Marcelinho, jetzt will Wichniarek den Verein verklagen...

Fußball

Hertha: Musik, wenig erbauliche

Wie jeder Fußballer, der etwas auf sich hält, hat auch Yildiray Bastürk seine eigene Homepage. Für die wünscht sich Bastürk „ein wenig mehr Pep“, weshalb der wendige Dribbler seine Fans aufgefordert hat, eine flotte Erkennungsmelodie für den Webauftritt zu komponieren.

Seiten