Bundesliga - Hertha BSC

18 Dinge, die der Fußball dem Osten verdankt

Aus der Tiefe, aus dem Schacht

18 Jahre sind seit dem Fall der Mauer vergangen. Zeit, zurückzublicken und sich zu bedanken – für Blutgrätschen, Kommunisten als Trainer und Meistersterne. Wir haben zusammengetragen, was der Osten dem deutschen Fußball bringt.

Howie tröstet Hertha-Fans

Deine Spuren im Sand

0:2 gegen Wuppertal, Pokal-Aus, Frust total. Doch auf der langen Heimreise durch die dunkle Nacht der Tiefebene fließt mit einem Mal der Trost in die wunden Ohren der Fans: Es ist Howard Carpendale, der Mann für gewisse Stunden.

Die NS-Vergangenheit der Traditionsklubs

Vereinsfarbe: braun-weiß

Einen schlechten Ruf verliert man nicht so leicht wie ein Fußballspiel. Warum eigentlich gilt etwa Hertha BSC als braun angehauchter Verein? Über die NS-Zeit schweigen sich viele Klubs aus. Wir haben den Stand der Forschung zusammengefasst.

Einkontakt-Fußball mit Lucien Favre

„Bumm, bumm, beng“

Die Hertha erlebt einen ungeahnten Höhenflug. Eines scheint unstrittig: Der Erfolg ist eng mit Lucien Favre verbunden. Doch trotz der eintägigen Tabellenführung ist der Trainer unzufrieden: „Wir könnten besser sein.“

Traurige Regelmäßigkeit

MSV blamiert sich gegen Berlin

Das Spielchen kennt man ja: Nach einem überzeugenden Sieg verliert der MSV das nächste Heimspiel. Auch gegen Hertha BSC Berlin tat die Mannschaft von Trainer Rudi Bommer alles, um das erwartungsfrohe Publikum zu vergraulen.

Zecke in Gefahr

„Ich lasse mich nicht verjagen“

Eigentlich hat Andreas Neuendorf, genannt „Zecke“, Berlin verlassen und beim FC Ingolstadt angeheuert, um eine etwas ruhigere Kugel zu schieben. Doch beim Auswärtsspiel in Stuttgart wollte man ihm ans Schlawittchen.

Hans Meyer im Interview

„Meyer, du wirst sterben!“

Interviews mit Hans Meyer sind seltene Lichtblicke im Phrasenmeer der Bundesliga-Promis. Auch beim Schlagabtausch mit dem Ex-Profi Guido Schäfer sitzt jede Pointe. „Sie müssen weniger trinken“, rät der Alte dem Jungen.

Bernd Stange im Interview

„Ich bin Fußballtrainer“

Bernd Stange ist weißrussischer Nationaltrainer – nicht seine erste Station in einer instabilen Region. Kann er vor Zensur, Repression und Mord die Augen verschließen? Wie sprachen mit ihm über den Drahtseilakt zwischen Sport und Politik.

Botafogo – Corinthians 3:1

Wie ein Flugzeug im Landeanflug

22.8., 21 Uhr 45, Maracana-Stadion, Rio: Letztes Tor des neuen Hertha-Stürmers Lima. Er feiert mit seiner typischen Geste, weit ausgestreckten Armen. Unser Korrespondent Ingo Schmidt-Tychsen war dabei.

Fahr´ Bus und Bahn

Pilsbäuche im Waggon

Für den wahren Fußball-Fan beginnt das Spiel schon in der U-Bahn zum Stadion. Wer das nicht glaubt, muss nur mal anlässlich eines Hertha-Spiels gegen 14 Uhr am Alexanderplatz in die Bahn steigen. Philipp Köster hat's getan.

Favres Kurs wird erkennbar

Land in Sicht!

„Lucien Favre! Wer ist Lucien Favre? Lucien Favre war unser Steuermann, aus hielt er, bis er das Ufer gewann.“ So oder so ähnlich heißt es in der berühmten Ballade von Theodor Fontane. Der Dichter ahnte es: Die Hertha sieht wieder Land.

Wenn Fußballer über die Stränge schlagen

Die Teilzeit-Vorbilder

Neulich wurde Patrick Ebert von Hertha BSC mit stattlicher Alkoholfahne auf dem Kurfürstendamm gesehen. Das Dumme: Es war fünf Uhr morgens und er mindestens so vollgetankt wie sein Auto, mit dem er unterwegs war. Höchste Zeit für eine moralische Diskussion.

Des Prinzen neue Heimat

„The Ghetto Kid“

Nach langem Hick-Hack und vielen bösen Worten ist Prince-Kevin Boateng nun von Berlin nach London zu Tottenham gewechselt. Die Hotspurs sind zwar nur die Nr. 3 in der Stadt, aber der Hertha sportlich einen gewaltigen Schritt voraus.

Seiten