Bundesliga - Bayer Leverkusen

Intrigenstadel Bundesliga

Intrigenstadel Bundesliga

Wenn der Fisch stinkt

Beim Fußball-Zweitligisten 1860 München regieren Wut, Streit, Intrigen. Da konnten in dieser Saison nur die Herren Doll, Hoeneß und Völler mithalten. Doch wer weiß, was noch kommt? Wir blicken voraus auf die letzte Woche der Bundesligasaison.
Unglücksrabe Emanuel Pogatetz

Unglücksrabe Emanuel Pogatetz

Schöner scheitern

Ob mit Österreichs Nationalteam oder seinem Klub Middlesbrough: Verteidiger Emanuel Pogatetz scheint verdammt, heldenhaft zu kämpfen und nicht zu siegen. Markus Hesselmann hat den Ritter von der traurigen Gestalt besucht.
Lucio im Interview (2)

Lucio im Interview (2)

»Ich habe noch viel Benzin«

Einmal warm geworden, plaudert Lucio aus dem Nähkästchen. In Teil 2 des großen Interviews sprachen wir mit ihm über das Finale in der Champions-League 2002, seinen Energiehaushalt und ein Foul, das ihm noch heute leid tut.
Lucio im Interview (1)

Lucio im Interview (1)

»Ich wollte sofort abhauen«

Trotz Weltmeistertitel und weiterer Triumphe weiß man wenig über Lucio. In einem seiner seltenen Interviews sprach er mit uns über die Freundschaft zu Ottmar Hitzfeld, ein Schockerlebnis seiner Kindheit – und die Beinaheflucht aus Deutschland.

Herzlichen Glückwunsch, Marek Lesniak!

Wszystkiego Najlepszego!

Wer am 29. Februar Geburtstag hat, der muss mit allerlei Frotzeleien leben. Marek Lesniak ist so ein Geburtstagskind. Der Bundesliga-Zaun-König der 90er wird heute 44. Dem Fußball ist er selbstverständlich immer noch treu.

Jan Simak, die ewige Ankündigung

The New Chinese Democracy

Seit 100 Jahren kündigt das Hardrock-Fossil Axl Rose sein Comeback-Album „Chinese Democracy“ an, ohne Taten folgen zu lassen. Ebenso verhält es sich mit dem Borderline-Fußballer Jan Simak. Nun soll 96 an ihm interessiert sein.

Am 19. & 24.01.2008, in der LTU-Arena, Düsseldorf

Die Bundesliga zu Gast bei der Fortuna

Die Fortuna hat sich endlich wieder berappelt, schon stehen die nächsten Höhepunkte an: Leverkusen, Bremen und Dortmund kommen am 19.01. um den »Wintercup« auszuspielen. Drei Tage später gastieren auch noch die Bayern am Niederreihn.
Jens Nowotny im Interview

Jens Nowotny im Interview

»... und alles ist verteufelt«

Mit Jens Nowotnys Abschiedsspiel endete eine Karriere voller Licht und Schatten. Wir blicken mit ihm zurück: Auf vier Kreuzbandrisse, den Albtraum eines Sommers – und wie er beinah mit Christoph Daum nach Timbuktu gegangen wäre.

11FREUNDE-Tagesform

Hört auf Euren Großvater!

Von seinem unerreichbaren Bergipfel ist heute Reinhold Messn... nein, Oliver Kahn herabgestiegen und hat zu den Nachgeborenen gesprochen. Weil die wieder mal mit halbem Ohr hingehört haben, hier die Botschaft zum Nachlesen.

Simon Rolfes im Interview

„Zerstören genügt nicht mehr“

Über einen dornigen Weg ist Simon Rolfes in Leverkusen und auch in der Nationalmannschaft angekommen. Auf der vielbesungenen Position des Sechsers gilt er als Mann der Zukunft. Wir sprachen mit ihm über seinen unorthodoxen Karriereplan.

Ohnsorg-Theater in der BayArena

Warten auf Bernd Schneider

Für die neue 11FREUNDE-Ausgabe trafen sich die Redakteure Tim Jürgens und Jens Kirschneck mit Bernd Schneider zum Interview. Dazu muss man wissen: Für „Schnix“ kommen öffentliche Auftritte einem Gang zum Schafott gleich.

HSV - Leverkusen 1:0

Prädikat: besonders kitschig

So schmalzig kann Fußball sein: Zum Duell gegen Bayer Leverkusen kehrte der verloren geglaubte Sohn Rafael van der Vaart in den Schoß des HSV zurück – und machte das Siegtor. Unser Autor Kai Pahl hat den Schwiegermuttertraum mitgeschrieben.

Leverkusens Superlativ

Das löwscheste Team

Wenn Joachim Löw Lehrer wäre und die Bundesliga eine Schulklasse, dann wäre Bayer 04 Leverkusen der Streber. Nirgends sonst arbeitet man dem DFB so fleißig zu. Doch natürlich ist ein Fleißkärtchen von Onkel Jogi nicht das einzige Ziel.

Bernd Schuster und wie ihn die Welt sieht

El buen alemán

Mit 21 verließ Bernd Schuster Deutschland und blieb als komischer Kauz in Erinnerung. Auch dass er den spanischen Fußball prägte wie kaum ein anderer konnte sein Image hierzulande nicht aufpolieren. Eine Schande, meint Tim Jürgens.

Seiten