Bundesliga - Bayer Leverkusen

Bernd Schneider trainiert wieder

Bernd Schneider trainiert wieder

Zurück auf Los

Bernd Schneider kämpft derzeit im Trainingslager von Bayer Leverkusen um sein Comeback. Es scheint, als hätte er das Fußball spielen verlernt. »Alles ist weg«, erklärt er, »das Gefühl für den Ball, für den Raum, für den Zweikampf.«
Wie Bayer Talente sucht

Wie Bayer Talente sucht

Beste Qualität vom Zuckerhut

Das Scouting-System von Bayer Leverkusen in Südamerika ist für die gesamte Bundesliga wohl vorbildlich. Sportmanager Michael Reschke hat daran einen großen Anteil. Bayers Kader ist jung und langfristig gebunden.
Niedergang der Spitznamen

Niedergang der Spitznamen

Ente, verzweifelt gesucht

»Eia«, »Bulle«, »Amigo«, »Atom-Otto«, »Schädel-Harry« und »Eisen-Dieter« – schön waren sie, die Kampf- und Spitznamen der alten Recken. Doch ihr Verschwinden war leider nicht zu verhindern. Eine letzte Lobpreisung.
Jens Nowotny im Interview

Jens Nowotny im Interview

»Gemeinsam in der Pflicht«

Jens Nowotny ist seit dem 17.11. sportlicher Berater von »deinfussballclub.de«. Die Online-Gemeinschaft wird ab Januar 49 Prozent von Fortuna Köln übernehmen. Wir sprachen mit ihm über Basisdemokratie im Fußball.
Leverkusen im Herbst

Leverkusen im Herbst

Die neue Reife

Schnell, direkt und offensiv - so spielt das Team von Bayer 04 Leverkusen seit je her. Unter Bruno Labbadia ist nun Reife hinzugekommen. Der Coach war schon als Spieler ein Kämpfer – und weiß, wie man Meister wird.
Kein Vorbeikommen an Simon Rolfes

Kein Vorbeikommen an Simon Rolfes

Die neue Mitte

In der deutschen Nationalmannschaft vollzieht sich ein äußerst interessanter Umbruch: Die Platzhirsche verlieren langsam ihre Stellung, eine Generation Mittzwanziger rückt nach. Mittendrin: der Leverkusener Simon Rolfes.
Bayer besiegt Werder

Bayer besiegt Werder

Der Machtwechsel

Es war ein richtungsweisendes Spiel, und nun wissen wir, wohin der Hase läuft. Bayer Leverkusen erobert mit einem 2:0 in Bremen die Tabellenführung – der SV Werder rutscht hingegen in eine mittelschwere Krise.
Rudi Völler im Interview

Rudi Völler im Interview

»Manchmal ist mir schwindelig«

Bei Bayer Leverkusen hat Rudi Völler seine Erfüllung gefunden. Im Interview erinnert er sich an Bayer-Tristesse in den 80ern, die Initiationsriten als Kaufmannslehrling und daran, wie sehr der Job als Coach ihn auslaugte.
Jubeln verboten

Jubeln verboten

Das Starren der Torschützen

Stürmer haben sich das Jubeln nach Toren gegen Ex-Vereine und Herkunftsländer abgewöhnt. Was Podolski einst vormachte, machen Woronin und Porcello nun nach. Stürmernomaden könnten da Probleme bekommen.
Ralf Falkenmayer im Interview

Ralf Falkenmayer im Interview

»Das Fleisch ist schwach«

Zwei Jahrzehnte lang hielt Ralf Falkenmayer seine Knochen für die Eintracht hin. Wie beurteilt er die aktuelle sportliche Krise? Ein Gespräch über das Kämpfen, über Niederlagen und Schwimmen im kalten Wasser.
Historische 96-Niederlage unterm Bayer-Kreuz

Historische 96-Niederlage unterm Bayer-Kreuz

Kotzübel

Letzte Woche noch waren sie sich sicher: das war der Startschuss. Mit 5:1 hatte Hannover zu Hause gegen Gladbach gewonnen. Am Freitagabend das umgekehrte Bild: 96 wurde in Leverkusen zerlegt – und war mit vier Gegentreffern noch gut bedient.
Rutten, Klopp, Jol und Labbadia

Rutten, Klopp, Jol und Labbadia

Die neuen Besen

Das Quartett Fred Rutten, Martin Jol, Jürgen Klopp und Bruno Labbadia könnte man, wenn man witzig sein wollte, die »Fantastischen Vier« nennen. Sie belegen mit ihren Klubs die ersten vier Plätze der Bundesliga-Tabelle.
Die neue Stärke der Verteidiger

Die neue Stärke der Verteidiger

Achtung, Hintermann!

Sieben Tore erzielten die Bundesliga-Verteidiger am 3. Spieltag. Kann das Zufall sein? Nein: Es ist ein untrügliches Indiz dafür, dass die Abwehrmänner heute fast alles können – und schwere Zeiten für die Stürmer anbrechen.
Hertha holt Woronin

Hertha holt Woronin

Der kämpfende Techniker

Andrej Woronin kommt nach Berlin – Hertha BSC leiht den Ukrainer bis zum Saisonende vom englischen Traditionsverein FC Liverpool aus. Wir erklären, was das für den Stürmer und den Hauptstadt-Klub bedeutet.

Seiten