Hoffnungsträger
47
11
Letzte Hoffnung

Transferticker: 1. August

Ja? Nein! Hä?

Was für ein Tag, dieser 1. August: Borussia Mönchengladbach wurde gegründet, Benno Möhlmann hat Geburtstag und der Transfermarkt geht in den letzten Monat. Geht auch Leon Bailey? Zu den Bayern? Und: Entschuldigt sich Nico Kovac dann? Macht kein Auge, denn es läuft: der Ticker.

17.03 Uhr

Obwohl der Wechsel von Sané zu Bayern immer noch nicht fest steht, ist für die 11FREUNDE-Redaktion sicher: Das Ding ist so gut wie durch! Und damit tschüss, wir müssen jetzt schnell telefonieren!

16.56 Uhr

Wie der Tickerer zum Klo läuft, damit es nach einem Notfall aussieht, wenn er entdeckt wird, seht ihr hier.

16.43 Uhr

Wenn die großen Deals ausbleiben, beschäftigt sich der Tickerer auch mit den kleinen Geschäften. Das bedeutet nicht, dass in der Redaktion auf einmal außerplanmäßige Pinkelpausen erlaubt sind, sondern, dass auch mal ein Transfer wie der von Artem Shchadin zu Torpedo Zhodino unter die Lupe genommen wird. Wenn man dann im Zuge der Recherche die ran.de-Überschrift »Entdecke deinen Star Artem Shchadin« liest, stellt man allerdings einiges in Frage und verdrückt sich doch lieber unbemerkt aufs Klo.

16.32 Uhr

Während Dodi Lukebakio sich jetzt schon ein bisschen wundert, warum in Berlin auf dem Trainingsplatz heute alle die Köpfe hängen lassen, hat auch Marvelous Nakamba bei Aston Villa Fragen. Warum haben denn hier alle so mysteriöse Namen?! »In Belgien ist das einfacher, da sind die Vornamen eindeutig«, beschwert er sich und ruft seinen Kumpel Knowledge Musona an. Vielleicht weiß der was.

16.14 Uhr

Um den angeblichen Wechsel von Maximilian Philipp zu dementieren, meldet sich Michael Preetz extra auf Twitter. Eine Wasserstandsmeldung zur Ringsuche bleibt aus.

Bild via twitter.com/michaelpreetz

15.57 Uhr

Während Hertha Dodi Lukebakio vorstellt, hat sein Kollege Mathew Leckie ganz andere Probleme. Er hat seinen Ehering auf dem Trainingsplatz verloren! Trotz großer Suchaktion aller Anwesenden konnte das Schmuckstück bisher nicht gefunden werden. Wir hoffen, dass der Ring nicht vom Wind in eines Adlers Horst getragen wurde.

Bild via twitter.com/BILD

15.41 Uhr

Hoffenheim bindet Baumgartner. Damit fängt die TSG nicht den tiefen Fall eines steuerflüchtenden Stratosphärenspringers auf, sondern sichert sich bis 2023 die Dienste des österreichischen Verteidigers Christoph Baumgartner (20).

15.26 Uhr

Nachmittags-Nachtrag zu Hannibal Mejbri: Der Wechsel vom Monaco-Talent zu Manchester United ist der viertteuerste U16-Transfer und unsere beste Meldung seit der achthöchsten kolportierten Gebühr für U19-Beinahe-Leihgeschäfte.

15.09 Uhr

Unterdes schmeißt irgendwo Pele Wollitz seine Lausitzer Rundschau wütend auf den Boden: U19-Nationalspieler Leon Schneider wechselt von Cottbus nach Köln.

14.54 Uhr

Sterling nach Wigan. Das ist nicht der größte Coup der Geschichte des englischen Zweitligafußballs, sondern nur ein weiterer Eintrag auf der Liste der »Loan Army« des FC Chelsea. Dujon Sterling wird in der kommenden Saison leihweise für Wigan auflaufen. Der 19-jährige Außenverteidiger gehört laut »The Guardian« aber immerhin zu den Top-60-Talenten des Jahrgangs 1999. Zusammen mit Kai Havertz, Matthijs de Ligt, Gianluigi Donnaruma und vielen weiteren aktuellen oder zukünftigen Weltstars. Wahnsinn. Hoffentlich muss Havertz nicht bald zu Bristol City.

14.40 Uhr

Da muss David Silva, der eigentlich nur sein schickes neues Retro-Trikot ausführen wollte, sich erstmal hinsetzen. Das Ganze macht ihn erst nachdenklich, dann leicht belustigt und am Ende einfach nur ungläubig.

14.26 Uhr

Über Sané denkt auch Joshua Kimmich noch nach: »Ich weiß ja nicht, wie die Signale sind, ich denke mal, dass der Verein möchte.« Kalle Rummenigge bekommt einen roten Kopf und bei Pep Guardiola klingelt schon wieder das Telefon.

14.09 Uhr

Lille-Präsident Gérard López über den Transfer von Nicolas Pépé zu Arsenal: »Wenn wir den Transfer noch etwas in die Länge gezogen und es auf die Spitze getrieben hätten, lägen bei uns fünf oder sechs Angebote in derselben Größenordnung auf dem Tisch.«

Und Uli Hoeneß so: »Wenn sie wüssten, was wir alles auf die Spitze treiben könnten. Da lägen bei uns schon fünf oder sechs Sanés auf dem Tisch!«

13.55 Uhr

Während wir, vom Transfermarkt gelangweilt und vom Mittagessen wohl nicht ganz satt, im Internet für ein Wurstwarengedicht nach reinen Reimen auf Cabanossi suchen, fällt uns auf: Elio Capradossi (23) von der Roma zu Spezia Calcio.

13.42 Uhr

»Brügge sehen und sterben«, guter Film aber keine Option für gute Fußballer. Neben Nakamba sind auch Wesley (ebenfalls zu Aston Villa), Arnaut Danjuma (Bournemouth) und Stefano Denswil (Bologna) für insgesamt 58 Millionen Euro aus Belgien geflohen.

13.33 Uhr

Auf Fotos sieht Nakamba, der aus Brügge kommt, aber weniger lustig (noch kein Ausschlusskriterium für einen Zweitjob als deutscher Witzeerzähler), sondern eher grimmig aus. Vielleicht passt doch mehr eine Nebentätigkeit als Bond Villan.

13.27 Uhr

Seinen nächsten Neuzugang kann Aston Villa ohne Bedenken so präsentieren, wie deutsche Comedians sich grundsätzlich immer gegenseitig ankündigen: »Hier ist für euch der wunderbare Marvelous Nakamba!«

13.14 Uhr

Währenddessen erreichen uns Nachrichten aus England. Dort wurde Will Smith heute morgen vor sich hinsingend im Villa Park gesehen:

»Yeah Yeah Yeah Yeah
Aston Villa, uh, uh
Dean Smith bring in the Heaton, uh
Haha, can y’all feel Tom«

Uns wird erst jetzt klar: Tom Heaton wechselt für umgerechnet 8,8 Millionen Euro zu Aston Villa.

13.01 Uhr

Zurück aus der Mittagspause fragen wir uns, was thun am schweizer Nationalfeiertag? Am besten einen treffsicheren Stürmer nach Hause holen: Ridge Munsy kehrt zurück zum FC Thun.

12.31 Uhr

Leute, wir sind kurz raus. Die »Küche« hat was vorbereitet, beziehungsweise: Lechzilechz. 

12.28 Uhr

»Viel Gerede, keine Entscheidung« - Was weiß die Bayern-Abteilung von Sky über mein Liebesleben?

12.20 Uhr

Aktueller Verzweiflungszustand des Tickerers: Hat Sky Sport News HD eingeschaltet.

12.14 Uhr

Was leider oft untergeht im Wirbel um die großen Transfers der Bayern: Die wichtigen Fragen. Was macht Delfino Pescara? Wann schlägt Al-Ahli endlich zu? Kann Perth Glory noch den Kader ausdünnen? Deshalb hier für euch die Antworten: Hat gerade Gaston Brugman an Parma abgegeben. Jetzt. Und ja, die Freistellung von Andy Keogh deutet darauf hin. 

11.55 Uhr

Gerade einen Artikel über die Zukunft von Manchester United gelesen. Die »Red Devils« stehen angeblich und mal wieder vor einem Umbruch. Kurz gesagt: Romelu Lukaku und Paul Pogba könnten bald weg sein. Dafür sollen Harry Maguire und Paulo Dybala kommen. Erheblich erschwert wird das Ganze dadurch, dass ManUnited in der kommenden Saison nicht Champions League spielt. Und die übrigen Transfers klingen so, dass ich mir irgendwie wünsche, Sir Alex Ferguson würde nochmal ein Jahr machen und die Class of 92 zurück auf den Platz bringen - denn das ist wirklich die düsterste Aussicht seit der Platzwunde auf Becks Augenbraue. 

11.49 Uhr

Eine Nachricht, wie die SMS einer besorgten Mutter aus Klein-Machnow: »Philipp auf dem Weg zur Hertha« - Angeblich geht's nur noch ums Geld. Berlin ist eben raues Pflaster. 

11.25 Uhr

Wie ich aussehe, nachdem ich einen halben Vormittag den Transferticker gefüllt habe? Stellen Sie sich einen Mann vor, der traurig aus dem Fenster schaut. Die Glasscheibe als letzte Trennung zwischen ihm und der realen Welt, die leider zehn Jahre zu alt ist. Denn gerade hat dieser Mann gelesen, dass der 16-jährige Hannibal Mejbri von Monaco zu Manchester United wechseln wird - für 10 Millionen Euro. Ein Name, den der Mann noch nie gehört hat. Mejbri. Vielleicht wird er ein Top-Star, vielleicht auch nicht. Aber 10 Millionne Euro ist er wert. Und also schaut er hinaus in die Welt, die zehn Jahre zu alt ist, und überlegt, welche Summe er damals hätte herausschlagen können bei einem Wechsel in der 2. Kreisklasse Mitte, wenn diese Summen kaskadenartig in den Amateurfußball gelangt worden wären. Sicher, keine 10 Millionen. Aber einen Bruchteil. 1.000 Euro? 100? 10 Euro? Egal. Er wäre jetzt steinreich. 

11.15 Uhr

Aha! Nicht nur, dass die Bayern an einer Verpflichtung von Hudson-Odoi gescheitert sind. Jetzt schnappt Chelsea auch noch die bayrischen Top-Talente weg! Angeblich sind die Engländer an dem 16-jährigen Torben Rhein interessiert. Man kann sich nur für alle wünschen, dass die Verpflichtung nicht zum Rheinfall wird. 

10.54 Uhr

»Fürth: Für Omladic ist die Tür zu«, schreibt der Kicker. Ein Satz, den man auch über uns schreiben könnte, wenn wir uns doch mal wieder verwegen ins Berliner Nachtleben wagen.

10.40 Uhr

Hertha BSC erwarte Dodi Lukebakio heute zum Medizincheck in der Hauptstadt, heißt es. Kollege Dinkelaker lässt sich spontan entschuldigen, rauscht mit Hertha-Fähnchen in Windhorsteile zum Flughafen. 

10.29 Uhr

Thomas Müller hat sich zum Abgang von Mats Hummels geäußert und glaubt, dass am Ende der Saison ein Klub als Verlierer darsteht: »Ein Verein kriegt das aufs Brot geschmiert.« 

Symbolbild: 

10.17 Uhr

Es lumort auf dem Transfermarkt: Der Ghanae wechselt leihweise zu RCD Mallorca.

9.51 Uhr

Wie, wir sollen Hannover 96 in einem Tick beschreiben? Also gut. Da gibt es diesen Spieler, einen Brasilianer namens Walace. Der ist Olympiasieger und hat immerhin fünf A-Länderspiele in der Vita. Vor der vergangenen Saison kam er für sechs Millionen Euro. Vom HSV. Er hatte es also nicht leicht. Und dann, ja dann spielte er zunächst groß auf und in Hannover dachte man sich: Toll! Denn egal wie das noch läuft in diesem Jahr, diesen Walace verkaufen wir für mindestens 30 Millionen Euro! Fast Forward und tada: Walace steht vor einem Wechsel zu Udinese Calcio. Kolportiere Ablösesumme: sechs Millionen Euro.

9.35 Uhr

Denn ist ja so, BREAKING BREAKING, Leon Bailey steht vor einem Wechsel nach München. Sagt zumindest »transfermarkt.de« in Berufung auf spielernahe Kreise. Was natürlich recht vage ist und vom Berater, der bewusst Bambule macht bis zu dem Typen, der Bailey neulich mal die Tür aufgemacht hat beim Friseur, alles bedeuten kann. WAS WIR WISSEN: Nico Kovac sagt: Ha! Bzw.: »Die Meldung ist nicht wahr, sie ist falsch.« Was er offenbar vergessen hat zu sagen: Stand jetzt.

9.29 Uhr

»Darin besteht die verborgene Freude des Sisyphos. Sein Schicksal gehört ihm. Sein Fels ist seine Sache. (...) Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.« Schrieb Camus. Und der muss es wissen, denn er sagte auch: »Alles, was ich über Moral und Verpflichtungen weiß, verdanke ich dem Fußball.« Also frisch an, nähern wir uns unserem Stein, führen den Spann ganz nah heran und spielen hochhalten mit dem Transfermarkt, mit der Gerüchteküche und werden, was offenbar niemand sonst werden will in dieser Disziplin: bayrischer Meister.