Deutschland

4
0
Weißrussland

Liveticker: Deutschland - Weißrussland

Ginternational

Matze Ginters Hacke ebnet der deutschen Nationalelf den Weg zum 4:0 über Weißrussland und damit zur EM 2020. Und dennoch war die Stimmung mal wieder zum Einschlafen. Lag’s an den neuen Pyjama-Trikots? Vielleicht. Nickte nur mal ganz kurz weg: der Ticker.

imago images

20:30 Uhr

Freunde, herzlich willkommen zu hier, äh, Dings, die Sache, die alle drei Wochen die Bundesliga unterbricht, äh, mit den kack Hashtags und den peinlichen Choreos, na, hier, äh, Länderspiel, genau, danke.

20:35 Uhr

Deutschland gegen Weißrussland also. Ein Leckerbissen, nicht weniger. Also für Leute, die auch auf Wurzelbehandlungen beim Zahnarzt stehen oder sich darüber freuen, wenn sie sich morgens im Halbschlaf den kleinen Zeh an der Bettkante brechen. Hat jemand eine Ibu 800? Frage für einen Tickerer.

20:40 Uhr

Toll auch, dass man genau weiß, was man beim jeweiligen übertragenden Sender bekommt: Sky: Trash. Dazn: das absolute Minimum. ARD: Steffen Siemon. RTL: Eine Dauerwerbesendung, die blöderweise von zwei Halbzeiten Fußball unterbrochen wird. Gucke mal eben bei Check24, ob ich auch woanders gucken kann.

20:41 Uhr

Oha, eine Choreo des Fanclubs Nationalmannschaft. "London", steht da. Haben sie wahrscheinlich kurzfristig noch vor dem Spiel ändern müssen, als irgendwem aufging, dass "Landser" nicht so ok ist.

20:43 Uhr

Hier eine Liste von Dingen, die mich extrem traurig machen:
- ausgesetzte Hunde
- einsame alte Menschen in Großstädten
- Songs von Elliott Smith
- Die Kulisse bei Heimspielen der deutschen Nationalmannschaft.

Ende der Liste. Bzw. Schnüff.

1.

Anstoß. Oder um es mit den neuen DFB-Trikots zu sagen: Gute Nacht.

2.

Schöner Lupfer in den Sechzehner auf Werner, dessen Gegenspieler einfach umfällt. Verkehrte Welt. Auch Werner scheint irritiert, kann kein Kapital aus der Situation schlagen.

4.

Trainer von Weißrussland ist übrigens Mikhael Markhel. Wenn sie den mal rausschmeißen, hat Weißrussland eine markhellose Bilanz, hihi.

7.

Stimmung so wie man sie mittlerweile von Länderspielen gewohnt ist. Dorfplatzatmosphäre, also. Fehlt nur noch Scooter als Tormusik.

10.

Weißrussland versucht's heute mit derselben Taktik mit der meine Mutter früher die Sachen in den Schrank geräumt hat, die man am dringendsten braucht: hinten reinstellen.

12.

Die Weißrussen stehen sogar so tief, dass Manuel Neuer mal wieder einen Ausflug an die Mittellinie wagt. Zu seinem Glück ist Dejan Stankovic kein Weißrusse.

15.

In der deutschen Innenverteidigung heute übrigens wieder Robin Koch. Und der verpasst wegen seiner Länderspielreise die vielleicht beste Party des Jahres. Gestern wurde sein Papa Harry nämlich 50 Jahre alt. Und wir können uns nicht helfen, wenn wir an eine Party im Hause Koch denken, dann denken wir an einen holzvertäfelten Partykeller, an Frischgezapftes, Erdnussflips, Mettigel und Käse-Weintrauben-Spieße, an eine Discokugel, an Blechschilder und freche Poster an den Wänden und wenn wir ganz ehrlich sind, wären wir an Robins Stelle auf jeden Fall lieber dort als in dieser Großraumdisko namens Borussia-Park.

17.

Leichte technische Probleme heute übrigens bei mir. Vorhin knapp eine halbe Stunde Zwangs-Updates meines Rechners gehabt, nach irgendeinem blauen Ausnahmefehler-Bildschirm. Internet hakt jetzt immer noch ein bisschen, komisch. Die japanische Tentakelpornoseite, auf der ich vorhin meine Kreditkartennummer eingeben musste, sah eigentlich valide aus.

20.

Steffen Freund kritisiert die Umschaltmomente der Weißrussen. Muss ihm da beipflichten. Was würde ich jetzt für so einen richtig guten Umschaltmoment geben. Auf Sat1. Oder Pro7. Oder ARD. Oder, oder, oder...

24.

Werde mich nie, wirklich nie, an diese Länderspiel-Stimmung gewöhnen. Das akustische Uncanny Valley des Fußballsports. Man weiß, das ist ein Fußballspiel und da sind Fußballfans, die in einem Fußballstadion sitzen. Aber man fühlt sich irgendwie unbehaglich, als wäre das eine Simulation mit Blade-Runner-artigen Fußballfan-Replikanten. Wenn es gleich in Strömen zu regnen beginnt und Jogi Löw Rutger Hauer einwechselt, dann schalte ich aber ab.

26.

Serge Gnabry übrigens gerade mit der Chance. Habt ihr vielleicht nicht mitbekommen, weil niemand, wirklich niemand im Stadion eine Art Regung gezeigt hat.

30.

Jetzt mal Weißrussland mit dem Konter. Aber mal ehrlich: Wenn das ein Konter war, war das Mikrowellen-Schweinehacksteak, das ich heute zu Mittag hatte, ein Feldsalat.

33.

Alter. Was war denn das gerade? Auf einmal steht da ne volle Blaskapelle in dicken Pelzmänteln im Block und spielt »Seven Nation Army«. Steckt da etwa auch dieser Coca-Cola-Fanclub dahinter? Oder Oliver Bierhoff? Oder Fritz Keller? Oder Uli Hoeneß?

37.

Toni Kroos macht's wie wir, wenn wir mal wieder nicht weiterwissen und deshalb einen schlechten Namenswitz droppen: holt einen Standard raus.

38.

Den Freistoß zieht Kroos auf's Tor, aber der weißrussische Keeper ist da. Ist halt 'n Gutor. q.e.d.

43.

Na hoppla! Erst Doppelchance Weißrussland und dann auf der anderen Seite: Tooooooor! Ginter hatte offenbar nicht so Bock auf Verteidigen, befördert sich stattdessen ins Sturmzentrum und verwertet eine Vorlage von Serge Gnabry mit der Hacke (!) zur deutschen Führung. Ist halt auch Tabellenführer, der Matze.

45.

Und die Blaskapelle legt wieder los. Gleich kommt der Dorfbürgermeister und kürt die schönste Kuh.

45.+1

Und dann ist Halbzeit. Die Check24-Familie grüßt aus dem Jahr 2006 und wir grüßen unsere Muttis! Und ja, ich denke beim nächsten Mal an die Tupperdosen!

21:40 Uhr

Props übrigens für die neue Tormukke der Nationalmannschaft. Und ja, ich sage bewusst Mukke, weil so hieß das damals, als ich mit neonorangener Latzhose, Leuchtstäbchen im Mund, Bad+Mad-Shirt und weißen Buffalos zu Kernkraft 4000 abgehottet habe, auf der Thunderdome-Party im Dorfgemeinschaftshaus Melsungen.

46.

Und weiter geht's. Und mit "Weiter" meine ich "Warum?". Und mit "Geht's" "Bitte nicht". Und mit "Und" "Ohgott".

48.

Naja, ich will ja nicht stetig meckern. Ist ja immer noch Fußball. In dem Sinne als das die Toten Hosen ja auch irgendwie Punkrock sind. Oder ein McDonald's-Burger Nahrung. Oder Grau eine Farbe.

50.

Tja, und kaum sag ich's, läuft Leon Goretzka ein und nagelt den Ball ins lange Eck. Goretzka, der heute übrigens auf Rechtsaußen spielt. Und irgendwo in München greift Brazzo zum Telefon. "Kalle? Ja, ich bin's. Du, ich hab da einen..."

54.

Beschwichtigungsversuche jetzt bei Marco Hagemann und Steffen Freund. Der Zuschauerschnitt sei bei Länderspielen nicht so gut, in Wembley oder im Stade de France sei er aber auch nicht so dolle. Joa, möglicherweise weil mittlerweile so oft Länderspielpause ist, dass es bald "Bundesligapause" heißt, wenn am Wochenende mal nicht die Nationalelf gegen ein beliebiges Drittweltland kickt, damit sich Infantino und Co. ihre Taschen noch voller machen können als sie eh schon sind.

57.

3:0 durch Toni Kroos. Schön herausgespielt über rechts, dann gut aufgelegt von Goretzka, und apropos gut auflegen: Lieber Stadion-DJ, als nächstes bitte "Sonic Empire" von Members of Mayday, danke.

59.

Hach, in der anderen Hälfte dann eine Blutgrätsche von Robin Koch an der Außenlinie. Sehe vor meinem inneren Auge seinen Vater vor mir, wie er sich die Tränen aus dem Schnauzbart wischt und ergriffen "Das ist mein Junge" sagt.

61.

Ohgott, jetzt echt La Ola. Wo sind die englischen Fans, wenn man sie mal braucht. 

63.

Freistoß Weißrussland, aber abgepfiffen - Stürmerfoul. Übrigens nicht zu verwechseln mit stürmerfaul, das ist eine Eigenschaft von Mario Gomez.

65.

Oh, bei RTL gibt's das neue Deutschland-Trikot zu gewinnen. Mit im Paket: Etwas Baldrian, ein Schnuffeltuch und die Kassette »Benjamin Blümchen als Fußballstar«. Süße Träume!

68.

Wo wir gerade beim Thema sind. »Superdeutschland Olé«-Dauer-Singsang jetzt. Und weil es eben nur eine Handvoll Leute ist, die da mitlallt, klingt das noch einschläfender als jedes Ultra-Dauergesinge.

70.

Steffen Freund packen die Urinstinkte. Will »ein Feuer entfachen«. Wir erinnern gerne noch einmal daran, dass es der DFB war, der damals die Gespräche zu Pyro abgebrochen hat.

73.

Aber trotz 3:0-Führung und Julian Brandt. Hier ist ungefähr so viel Feuer drin wie im Spaßbad.

76.

Statt deutschem Feuerwerk gibt's fast die weißrussische kalte Dusche: Die Gäste kontern, Robin Koch foult, es gibt Elfmeter. Doch Neuer ist noch cooler und hält.

78.

Geile Szene eben. Neuer hält den Elfer, Goretzka kommt zum Abklatschen, Kimmich auch, dann Koch. Neuer: "Wer bist du?"

80.

Wenn Lukas Klostermann flankt, juckt Mehdi Madavikia die Nase. Meine Meinung.

82.

Naja, aber läuft ja in der EM-Quali. Oder ist das Nations League? Oder rgendeine andere Witzveranstaltung? Vielleicht der Fuji-Cup? Und wenn ja, warum spielt Ralf Weber nicht?

83.

Neue Slogan-Idee für die Deutsche Nationalmannschaft: "We put the 'Qual' in 'EM-Qualifikation'". Falls die Dudes von Jung von Matt mitlesen: Könnt mich gerne wegen der Rechte kontaktieren, danke

85.

Ach, ich immer. Als hätte Toni Kroos mich gehört, legt er eine Sahne-Ballannahme samt kleinem Solo hin und streichelt den Ball zum 4:0 ins Tor. Ich entschuldige mich in aller Form, ziehe mein schwarz-rot-goldenes Büßergewand an und starte eine Ein-Mann-Straf-Laola. Yay.

87.

Wenn Jogi Löw Klasse hat, bringt er jetzt Uli Hoeneß für die letzten Minuten. Meine Meinung.

91.

Wow, Löw bringt jetzt Rudy. Also das ist einfach schlechter Stil. Man muss doch die armen Weißrussen jetzt nicht noch verspotten.

22:36 Uhr

Und das war's. Und wenn ich mich nicht vertan habe, gewinnt die deutsche Nationalmannschaft die Nations League 2 und ist damit automatisch für die Gruppenphase des Intertoto-Cups qualifiziert. Nächstes Spiel dann beim FK Skenderbeu in Albanien, Kapitän dann Harry Kochs Großneffe. Also vielleicht. In diesem Sinne: Schönen Abend euch noch.