Doll
9
6
Nicht so Doll

Im Liveticker: Die Vorstellung von Thomas Doll

Alles nur Bla Bla Bla?

Thomas Doll ist zurück in der Bundesliga! Als neuer Trainer von Hannover 96 ist er im Abstiegskampf gefordert. Wirft mal wieder irgendwo die Knüppel rein: der Ticker.

14:33 Uhr

Freunde, bei Sky berichten sie jetzt von Handball und Biathlon. Sportarten, von denen wir keine Ahnung haben. Oder keine Ahnung haben wollen. Von denen wir aber wissen: Dort wäre Thomas Doll als Trainer sicher genauso gut aufgehoben wie in Hannover. Immerhin. Jetzt müsst ihr uns entschuldigen, denn - kein Schmarrn - Stefan Effenberg wurde in Uerdingen gesichtet. Bis dahin, beziehungsweise: bis später! 

14:30 Uhr

Mist. Sky entfernt sich von der Pressekonferenz, die noch gar nicht geendet hat. Weshalb wir nicht mehr mitbekommen, wie Horst Heldt erzählt, wie er Gerd Schröder von der Neuverpflichtung erzählt hatte. 

»Herr Schröder, wir haben eine Lösung gefunden. Sie ist vielleicht etwas überraschend, aber wir konnten aus dem Ausland Doll...«

»Say no more! Ich habe alle ihre Filme gesehen!« 

»Was?« 

»Was?« 

14:28 Uhr

Doll verspricht, dass er all seine Energie in den Verein stecken will, die er irgendwie aufbringen kann. Sein Gesicht sagt: Nächste Woche Dienstag braucht Hannover einen neuen Coach.

14:27 Uhr

Jetzt versucht Doll sich groß zu machen. 163 WhatsApp-Nachrichten habe er gestern bekommen. Eine Statistik, die pubertierende Neuntklässler schon in die Depression geführt haben soll.

14:25 Uhr

»Es ist noch recht früh im Januar.« - Horst Heldt, 28. Januar 2019.

14:24 Uhr

Aber Manager Horst Heldt stellt auch klar, dass Neuzugänge nicht ausgeschlossen sind. »Solange das Transferfenster offen ist, ist alles möglich?« Heißt es, dass es ein Lionel Messi kommen könnte. »Aber wenn das Fenster zu ist, ist es zu.« Mist.

14:22 Uhr

»Ich bin nicht hier, um Forderungen zu stellen«, sagt Doll. Das haben gestern seine Berater erledigt.

14:20 Uhr

»Alle fangen bei Null an«, verspricht der neue Trainer. Und dass das gut sei. Es fehlt nicht mehr viel und es wird das Grundgesetz zitiert. Artikel 2 GG, Abs. 1: »Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit.«

14:19 Uhr

EIL: Thomas Doll entschuldigt sich, dass die Mission Klassenerhalt gescheitert ist.

14:18 Uhr

»Ich habe auch viele andere Mannschaften verfolgt«, jetzt bewirbt sich Doll sogar schon für den nächsten Job. Aber nun gut, wer will es ihm wirklich verdenken, wenn er tatsächlich schon einmal 96 gesehen hat.

14:17 Uhr

Es macht jetzt etwas betroffen. Ich schäme mich fast, das aus Chronistenpflicht schreiben zu müssen, aber: Thomas Doll hat gerade um ein kostenloses Sky-Abo geworben. Nun gut: Jeder nimmt aus Hannover das mit, was er gebrauchen kann.

14:16 Uhr

Freunde. Wir melden uns vom Abgrund. Jetzt trägt Doll nicht nur Breitenreiters Pullover, sondern auch die Sorgenfalten von Jens Keller. Wie es jetzt weitergeht, wissen nur Schalke-Fans.

14:15 Uhr

Gerade eben wollte Doll noch auf Phrasen verzichten. Jetzt: »Brust raus«, »Wollen die Zeit nutzen«, »Die Jungs können kicken«. So schnell verändert dich der Abstiegskampf.

14:14 Uhr

Muss mich korrigieren: Heldt trägt noch immer sein eigenes Outfit. Doll hingegen die Klamotten seines Vorgängers.

14:13 Uhr

»Thomas hat gezeigt, dass er Erfolg mit Mannschaften haben kann, die nicht so erfolgreich sind.« So gesehen war Hannover natürlich die logische Konsequenz.

14:12 Uhr

»Ich möchte mich für die tolle Zusammenarbeit bei Andre bedanken«, sagt Heldt. Er möchte ihm jetzt eine Stelle bei Modomoto organisieren.

14:11 Uhr

Tolle Sache: Horst Heldt gedenkt still dem entlassenen Vorgänger. Und trägt sein Outfit.

14:10 Uhr

Schlimmer Verdacht: Ist die Verpflichtung von Thomas Doll vielleicht nur eine letzte Drohung von Martin Kind, was geschehen kann, wenn die Bundesliga weiter an 50+1 festhält?

14:09 Uhr

»Ich habe die Mannschaft schon gesehen.« Kommt jetzt die Kündigung?

14:08 Uhr

Da ist er! Thomas Doll sitzt auf der Bühne, hat aber gar nicht so viel Zeit. Weil er gleich zur Tat, also zum Trainingsplatz schreiten will. Die erste Frage von Jurek Rohrberg (8 Tore in 77 Spielen Oberliga Hamburg). Was die Fans von Doll erwarten können. Antwort: »Ja gut...«. Erwartungen übertroffen.

14:04 Uhr

In wenigen Minuten soll Thomas Doll die Bühne betreten und für die gute Laune sorgen. Im ersten Moment, seit der Expo 2000, in der die ganze Welt - beziehungsweise: wir - nach Hannover blicken. Womit Thomas Doll auch der legitime Nachfolger von ihm ist:

14:02 Uhr

Aber wie ist es wohl zu der Verpflichtung gekommen? Rollen wir nochmal auf: Andre Breitenreiter trainierte die Mannschaft noch im Wintertrainingslager, saß dann auch gegen Werder Bremen auf der Bank - und verlor. Danach meinte Martin Kind, dass er von Manager Horst Heldt erwarte, dass »er den Trainermarkt sondiert«. Heldts Antwort: »Das brauche ich gar nicht.« Jetzt ist Doll Trainer. Wer sich in Hannover durchgesetzt hat, müsst ihr selber entscheiden.

14 Uhr

Kurze Zusammenfassung des Videos: Thomas Doll ist neuer Trainer bei Hannover 96. Niko Kovac ist Trainer beim FC Bayern. Aber Christian Wörns, der ja damals auch die Kohlen aus dem Feuer geholt hat, der ist nirgends. Und da denkt jetzt mal drüber nach... 

13:58 Uhr

Nur nochmal zur Einstimmung: 

13:55 Uhr

Freunde, herzlich Willkommen. Und herzlich Willkommen zurück, Thomas Doll. Der sich hier und in Hannover in wenigen Minuten vorstellen wird. Als Feuerwehrmann, als ungarischer Meister, als Thomas Doll. Und wir sind dabei und hoffen, dass ihr euch nicht den Arsch ablacht. Viel Spaß.