Belgien

3
2

Japan

Im Liveticker: Belgien-Japan

Auf Teufel komm raus

Belgien war schon raus, dann kam Belgien wieder und jetzt steht Belgien im Viertelfinale. Nach einem 3:2 gegen die besten Japaner aller Zeiten.

19:50 Uhr

Hello, Fans und Freunde. Belgien also gegen Japan. Jenes Japan, dass sich gegen Polen ins Achtelfinale cordobarte. Meine Sympathie ist also klar verteilt. Jahrelang haben wir Belgien an der Konsole gewählt, vielleicht kann sich jene Goldene Generation um De Bruyne, Lukaku und Hazard diesmal gar mit einem Titel krönen. Der Ticker wird sich das anschauen, mit Silberlöffel im Mund.

19:52 Uhr

Claudia Neumann am Mikrofon. Die Frau hat noch bei Kurt Brumme gelernt. Kurze Warnung vorab: die Dame wird nicht aufhören zu reden. Sei es ein Einwurf, eine Ecke, ein Faustkampf zwischen Schiedsrichter und Thierry Henry.

19:54 Uhr

Kevin de Bruyne. Sieht noch immer aus wie ein Elftklässler, der gerade Moped fahren gelernt hat und es am Wochenende auf dem Schützenfest bei Maike aus dem Nachbardorf versuchen will. Lukaku schießt ihm eine Rose.

19:56 Uhr

Bei Japans Hmyne muss ich an den Gameboy denken und viele endlose Stunden, bis der Daumennagel schmerzte. Gleich kommt Kirby, saugt alle ein und spuckt sie auf meinem Teppich aus. Dann werde ich unbedingt mit De Bruyne über seinen Weggang aus Bremen sprechen, Dries Mertens kann den Hund ausführen, Thierry Henry lasse ich nie wieder raus.

1.

Anstoß. Wer darf Neymar im Viertelfinale beim Fliegen zuschauen? Und Shinji Kagawa sagt hallo - erster Schuss, erste Chance, noch 0:0.

4.

Belgien mit de Bruyne, Lukaku und Hazard. Das beste magische Dreieck seit Bobic, Elber, Balakov. Frage: Wann posiert Kevin de Bruyne nackt auf einem Motorrad und wann wechselt Eden Hazard endlich zum VfB Stuttgart?

6.

Vincent Kompany im Nahkampf mit japanischen Stürmern zu sehen hat was von jenen Schulhofschlägereien gegen die Sitzenbleiber aus der Nachbarklasse, die angeblich im Boxverein sind und zu Hause einen Kampfhund namens "Wilmots" haben. Wird nur gefüttert mit Kampfschweinfleisch.

8.

Stimmung recht mau, irgendwas passiert? Oder klingeln meine Ohren noch von ekstatischen Russen, die gestern jeden Befreiungsschlag wie Fallrückzieher-Tore im Finale feierten? Hier eher so eher Tischtennis-EM-Atmosphäre. Schlimmer Verdacht: Hat sich Jörg Rosskopf als Thierry Henry verkleidet?

10.

De Bruyne mit dem ersten Zucker-Pässchen aus dem Fußgelenk. Claudia Neumann weiß sofort: "Sein Marktwert inzwischen auf 150 Euro gestiegen." Vielleicht hol ich mir den für unsere Ü32. Kann er gleich´n Kasten ausgeben, bestimmt neue Schuhe an.

13.

Japans Auswahl weckt große Erinnerungen an vergangene Bundesliga-Tage, als man dachte, aus Japan kommen jetzt jedes Jar drei neue Supertalente. Gerade köpfelte Inui den Ball, der Mann, der einst eine Zeitlang Frankfurt um den Finger wickelte. Inzwischen bei Betis Sevilla. Selber Schuld.

15.

Netter Auftakt, aber vielleicht noch etwas zu wenig Gras gefressen auf beiden Seiten. Marc Wilmots setzt sich mit purer Gedankenkraft selbst in Brand und löscht mit einer Fluggrätsche.

18.

Eben wurde Lukaku das erste Mal im Strafraum angespielt, er schüttelte erst zwei Japaner von sich, als seien es Fliegen auf seinem Frühstück, prügelte sich dann mit King Kong und Godzilla und bekommt vermutlich morgen einen eigenen Manga-Comic.

21.

Ganz ehrlich: Ausgehend von der Erwartung, mir von favorisierten Super-Belgiern und tapfer dagegenhaltenden Japanern den Abend gestalten zu lasen, ist das bislang ein dröger Kick. Roberto Martinez schickt den Sandmann zum warmlaufen, dauert aber noch, hat Sand im Schuh.

24.

Und dazu Claudia Neumann, der man erst die Batterien aus den Haaren nehmen müsste, um sie zumindest mal ein wenig zu bremsen. In der Kombination jetzt gerade alles ziemlich enttäuschend

26.

Wie kommt das, dass solchen Über-Fußballern so wenig einfällt? Und als ich gerade zu einem erhobenen Zeigefinger gegen die von moderner Taktik unterdrückte Kreativität ansetzen möchte, schlägt De Bruyne einen wunderbaren Pass auf Lukaku (vergeben), haut Hazard den Ball mit in einer Geschwindigkeit aufs Tor, die meine Netzhaut abblättern ließ. Man muss sie nur ärgern.

28.

Lange Naht auf Kompany, der erinnert sich an die Nächte voller Bruce Lee-Filme, steigt hoch und versucht den Ball mit einem Roundhouse-Kick ins Netz zu bugsieren. Vor seinem Fernseher sitzt der sechsmalige Weltmeister Chuck Norris und schreibt an einem neuen Gag.

30.

Goldig, wie es die Japaner lieber mit hohen Flanken in den belgischen Strafraum versuchen. Als würden die Lakers jeden Pass nach Außen zu Shaq an der Drei-Meter-Linie geben. Wenig erfolgversprechend. Da kommt Dikembe Mutombo und schmeißt mich raus: Not in his house! Ich weiß, wann ich nicht mehr erwünscht bin.

34.

Kevin der Braune klingt wie ein Nazi-Avatar aus einem Porno-Rollenspiel. Und vorne Romelu, der Wüstenfuchs.

36.

Ach du liebe Güte. Eben ein etwa 50 Meter langer Pass, von Inui heruntergepflückt, als habe man ihm aus einem Meter einen Schaumstoffball zugeworfen. Wenn ich so viel Gefühl im Fuß hätte, würde ich längst meinen großen Onkel als Soulsänger antreten lassen.

39.

Ich vermisse die letzte Überzeugung, hier und heute Vollgas geben zu wollen. Oder ist das der Ewig-Gestrige in mir, der meterlange Grätschen, Trashtalk und Schussversuche aus 30 Metern feiert und als Nonplusultra in K.o.-Spielen begreift? Morgen wähle ich Willy Brandt und kaufe mir die Gerd-Müller-Schuhe.

43.

Kreativlos, müde, überspielt. Der Ticker schickt gleich Entschuldigungen via Instagram raus.

45.

Diese WM, ich weiß nicht, was ich von ihr halten soll. Das Favoritensterben gefällt mir, das der Gastgeber weiter ist, auch. Aber diese Ödnis in vielen Spielen macht mich doch müde. Wann gibt es das Achtelfinale in Tablettenform? Und wer mischt dann für uns ein Pillchen in den Kaffee von Claudia Neumann?

Halbzeit

Rumpel, rumpel, ächz, ächz. Zwei Mannschaften, die eigentlich verflucht gut kicken können, langweilen uns fast zu Tode. Der Ticker ist ein Mode-Fan uns geht jetzt erstmal neues Merch besorgen. Bis gleich. Jetzt erstmal Horst Seehofer. Es geht immer noch schlimmer.

46.

Es geht schon wieder los, das kann ja wohl nicht Warstein. Deutschland immer noch raus.

52.

Ich mach es kurz: mein Stream ließ mich im Stich. War ja auch nix. Außer: TOOOOOR!!! und TOOOOOR!!! 48. und 52. schießt Japan die Tore, 2:0, Flachschuss Haraguchi, Flachschuss Inui. Und auf einmal ist alles anders. Danke, Internetverbindung, du abgebrochene Fernsehantenne der Gegenwart.

55.

Irgendwer hat den Belgiern in die Pause die Stollen abgeschraubt, die Muskeln gelähmt, den Glauben an die eigene Stärke abgedreht und kurz mein Internet zerstört. Japan führt mit 2:0 gegen Belgien. Auf was kann man sich eigentlich in dieser Fußball-Welt denn überhaupt noch verlassen?

58.

Was jetzt noch im Fußball passiert:
Schweden wird Weltmeister
Werder Bremen Deutscher Meister
Johan Micoud deutscher Nationaltrainer
Thomas Schaaf sein Assistent
Mesut Özil wechselt zu Hertha und wird dort zum besten Sechser aller Zeiten
Eintracht Frankfurt holt die Euro League
RB Leipzig wird verboten

60.

Zwei furchtbare Nackenschläge für Belgien. Wie der zuversichtliche Bräutigam kurz vor der Hochzeit, der erst erfährt, dass seine Zukünftige eben mit seinem Trauzeugen durchgebrannt ist und dann noch von einer Möwe angeschissen wird. Jetzt erstmal Schnaps. Aber hier ist ja noch ne halbe Stunde Achtelfinale!

62.

Es ist erstaunlich. Den vielleicht kreativsten Mittefeldspielern fällt einfach nichts ein. Als würde Banksy morgen aufwachen und nur noch Portrait-Karikaturen in der Celler Innenstadt feil bieten.

63.

Die Japaner taktisch so diszipliniert, Felix Magath muss kurz schluchzen. Fängt sich. Bestellt einen Tee. Kauft bei Amazon Medizinbälle. Lächelt süffisant. Und schaut dann weiter.

66.

Mein Gott, ist Japan die beste Mannschaft der Welt? Stehen hinten organisiert wie Zinnsoldaten, spielen ihre Angriffe in einem Tempo, dass an alte Filme erinnert, in denen die gagigen Szenen vorgespult wurden. Zu schnell für Belgien. Marc Wilmots schlachtet ein Kampfschwein.

68.

Deutschland raus, Argentinien raus, Spanien raus, Portugal raus, Italien und Holland nicht mit dabei - was für eine Fantasie-WM. Auf seinem Lieblingssessel sitzt Berti Vogts kerzengerade und wiederholt mit glänzenden Augen einen einzigen Satz: "Es gibt keine Kleinen mehr!" Wann gewinnt San Marino die EM?

69.

TOOOOOOR!!! Nur noch 1:2! Tore, die nur fallen, wenn der Innenverteidiger mit nach vorne geochst ist. Vergeigter Befreiungsschlag landet auf dem Schädel von Vertonghen, der legt den Ball routiniert ins lange Eck, als wäre das hier nicht ein WM-Achtelfinale, sondern Fußball-Tennis gegen die A-Jugend. Meine Damen und Herren, wir haben ein spannendes K.o.-Spiel!

72.

Schön, jetzt kann alles passieren. Und ich warte noch auf DEN Moment von De Bruyne, der Typ ist einfach zu gut, als dass jetzt hier nix käme. So ist das mit den Belgien; Wenn man vom Teufel spricht - De Bruyne mit einem Schussversuch, abgeblockt, Eckball, abgewehrt, Ball kommt nach außen, Flanke Hazard - TOOOOOOR!!!!! 2:2!! FELLAINI! 1,94 Meter groß, riesige Frisur, der Mann müsste eigentlich in jedem Spiel einnicken. Der Wahnsinn jetzt

78.

Selten so getäuscht in einem Fußballspiel. Ich wollte schon einen Abgesang auf die Spannung in K.o.-Spielen schreiben, auf einmal geht hier die Post ab. 2:0 Japan, zwei Buden Belgien, jetzt 2:2. Alles kann, nix muss. Kevin de Bruyne zieht den Elefantentanga an.

81.

Honda im Spiel. Zieht lässig an der halbgerauchten Kippe, zieht die Lederjacke straff und rast auf zwei Rädern davon, heute Beachparty, die blonden Haare hinterlassen ein Streif, der nach Testosteron riecht.

84.

Klack, klack, klack, Torversuch. Japan duracellt hier über den Platz, es ist die helle Freude. Für mich ab sofort klarer Titelfavorit.

87.

LUKAKUUUU! Kopfball aus fünf Metern, völlig frei, muss er machen, köpft in die Mitte, Kawashima kann parieren. Junge! Den muss man in so einer Situation als Stürmer einfach machen, wenn man 100 Meter groß ist und die 100 Meter in 11 Sekunden rennen kann. Oder, Mario Gomez?

88.

Geht das hier in die Verlängerung und geht das so weiter, dann hat das Spiel das Zeug zum WM-Klassiker und findet sich zukünftig im Regal neben Rumänien-Argentinien 1994 und Holland-Brasilen 98. Wie geht´s eigentlich Gheorghe Hagi?

90.

Inui sieht nach vermutlich 17 gelaufenen Kilometern noch aus, als habe er eben nur ein kurzes Schläfchen auf der Couch gemacht. Und kaum sage ich es, taucht er wieder im Strafraum auf und fordert Courtois. Ein unglaublicher Typ. Gesicht wie 14-jähriger, der zu viel kifft, dominiert das Spiel wie Matthäus. Wann wird er Greenkeeper bei Uli Hoeneß?

90.+3.

Unfassbar. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORR!!!! CHADLI!! 3:2!! Was ist das für ein Spiel?

Abpfiff

Bis zur Halbzeit mussten wir ausharren, dann bewiesen Belgien und Japan, warum Fußball das beste Spiel der Welt ist. Mit einer herrlichen Auswahl aus der Grabbelkiste der legendären WM-Spiele: schnelle überraschende Führung, Ausgleich inklusive Glückstor, Siegtreffer in letzter Minute. Nacer Chadli mit dem Buzzer-Beater. Michael Jordan wäre stolz ihn, wüsste er, wer er ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Belgien im Viertelfinale, Japan raus mit Applaus.

22 Uhr

Belgien jetzt natürlich mein Favorit. Die holen den Titel und in Belgien drehen sie alle durch. Wäre doch auch sehr schön. Der Ticker macht sich vom Acker, wünscht einen schönen Abend und süße Träume von dieser zweiten Halbzeit.