Hoffenheim

0
1

Werder Bremen

Hoffenheim gegen Bremen im Liveticker

Eggesteinstark

Die Eggesteins führen Werder zum Sieg in Hoffenheim, Werder träumt weiter von Europa. Hält sich vorsichtshalber schon mal alle Donnerstage im Herbst 2019 frei: der Liveticker.

15:05 Uhr

Bald geht es los hier. Bis dahin gibt's von uns für euch für lau einen kleinen bis mittelgroßen Ohrwurm. 

15:17 Uhr

So Freunde, habe grade mal in der Flasche nachgeguckt, wie spät das ist, und, ach du Schreck: Wir haben ja schon den 33. Spieltag! Also genau die Zeit im Jahr, in der es um alles geht. Was ja auch all jenes meint, was uns eigentlich egal sein könnte. Spiele wie Hoffenheim gegen Werder zum Beispiel. Vamos.

15:18 Uhr

Noch zeigt Sky Bundesliga 7 lediglich Werbung, unter anderem für das Dwayne »The Rock« Johnson Sky Select Birthday-Special. Was nur 5,99 Euro kostet. Noch günstiger verblödet man nur mit Pilsator. 

15:20 Uhr

Jetzt endlich keine Werbung mehr. Zumahl dieses Spiel ja gar nicht so egal ist. Immerhin könnten Werder und vor allem Hoffenheim mit einem Sieg heute den Traum vom internationalen Geschäft noch am Leben erhalten. Was nach den mir bekannten Hertha-Maßstäben nur bedeuten kann, dass wir heute ein 0:0 sehen werden. 

Eines der schlechteren Sorte. 

15:23 Uhr

Wobei ich gar nicht verstehe, was um dieses internationale Geschäft immer für ein Gewese gemacht wird. So schwer ist das doch gar nicht, oder? Wenn ich es erreichen will, brauche ich zum Beispiel nur runter und einmal quer über die Straße zu gehen, wo mich ein freundlicher Mann im »Späti International« begrüßt und mir wie immer um diese Zeit 14 Kindl und ein Carazza verkauft. 

15:24 Uhr

Nagelsmann sagt, Kritik dürfe man äußern. Also: obersten Knopf auf!

15:26 Uhr

Sky stellt die Aufstellungen vor. Hier die von Werder: Schlechter als Kruse - Schlechter als Kruse, Schlechter als Kruse, Schlechter als Kruse, Schlechter als Kruse - Schlechter als Kruse - Schlechter als Kruse, Schlechter als Kruse - Schlechter als Kruse - Schlechter als Kruse, Schlechter als Kruse

15:28 Uhr

Und hier die der traditionsreichen Turn-und Sportgemeinschaft von 1899: Besser als alle bei Werder außer Kruse - Besser als alle bei Werder außer Kruse, Besser als alle bei Werder außer Kruse, Bicakcic, Besser als alle bei Werder außer Kruse - Besser als alle bei Werder außer Kruse - Besser als alle bei Werder außer Kruse, Besser als alle bei Werder außer Kruse - Besser als alle bei Werder außer Kruse - Besser als alle bei Werder außer Kruse, Szalai

15:30 Uhr

»Sweet Caroline« wird gesungen, was nur bedeuten kann, dass wir in dieser Sache ab jetzt gemeinsam drinstecken. 

1.

Frage an alle Regelnerds da draußen: Hätte Szalai den Anstoß eigentlich auch mit dem Kopf ausführen dürfen? Und: Wäre der Ball dann an seinem kantigen Schädel zerplatzt?


3.

Noch ne Frage: Wäre es nicht auch interessant, Werder und Hoffenheim würden im Spinnenfußball gegeneinander ankrabbeln? Meine nämlich zu wissen, dass zumindest der rechte Unterarm von Max Kruse sehr gut trainiert ist und er dementsprechend auch heute nicht ausfallen würde.

6.

Wie auch immer. Werder ohne Kruse ist jedenfalls wie ich nach einer misslungenen Zaubershow-Zersägung: höchstens halb so gut. 

8.

So so, Kommentator Pfand erzählt grade, dass Kerem Demirbay für 30 Millionen Euro nach Leverkusen wechselt. Zählt man beide Stationen zusammen, hat er dann immerhin in einer Kreisstadt gespielt. 

11.

Das Spiel zu Beginn wie ein älterer Herr mit Blasenproblem: plätschert vor sich hin. 

13.

Hoffenheim wird besser, Brenet flankt erstmals. Ist aber kein Nico Schulz, der junge Mann. 

16.

Letztes Heimspiel für Nagelsmann als Hoffenheim-Trainer. Stelle mir vor, wie er später das Bild von Frau und Kindern vom Schreibtisch nimmt und in einen Pappkarton packt, zusammen mit der verkümmerten Topfpflanze und ein paar anderen Stehrumchen. Und wie er dann melancholisch seinen Spind räumt. Die Trillerpfeife, die Stoppuhr, die Trainingshose. Die 624 verschiedenen Jacken…

18.

Wenn man sieht, was dieser Nagelsmann aus Spielern wie Belfodil oder Demirbay rausholt, dann wünscht man sich, er würde einen selber auch mal coachen. Im Alltag. Das morgentliche Kaffeekochen optimieren. Die perfekte Taktik für die Auseinandersetzung mit der Freundin austüfteln. Beim Verschieben der Möbel helfen. Hach.

20.

Dicke Gelegenheit für Adam Szalai, der ja jetzt schon Rekord-Ungar ist, was Bundesligatore angeht. Rekord-Ungar, was unsympathischen Nonsens angeht, bleibt allerdings Victor Orban.

23.

Nächste Chance, diesmal vernascht Amiri einen Bremer und zielt dann aufs kurzen Eck. Macht es aber wie ein schusseliges Kind am Strand: versiebt. 

24.

Mist, Gebre Selassie sitzt angeschlagen am Boden. Hoffentlich wird er bis zum Berlin-Marathon im September wieder fit.

27.

Doofer Gag zu einem doofen Zeitpunkt, denn: Gebre Selassie muss wirklich raus. Wir wünschen gute Besserung. Und begrüßen auf dem Platz einen jungen Mann namens Friedl, von dem wir nicht viel wissen, außer dass er eine Leihgabe des FC Bayern und damit grundsätzlich zumindest insofern sympathisch ist, als dass er die Bayern womöglich ein bisschen Gehalt kostet, ohne dass die was davon haben. 

29.

Baumann verschätzt sich fast. Ansonsten aber auch dieses Jahr so grundsolide und zuverlässig da hinten im Hoffenheimer Tor, dass man sich fragt, wann ihm endlich ein Schreibtisch in irgendeinem Bürgeramt wächst. 

32.

Demirbay hat so dünne Beinchen, ich würde sie gerne nutzen, um im Herbst putzige Kastanien-Figürchen zu basteln. 

34.

Manch einer mag sich fragen, weshalb wir über dieses zugegebenermaßen bisher wenig spektakuläre Spiel berichten und nicht das für die Meisterschaft vielleicht entscheidende Spiel zwischen dem sympathischen Wunderklub aus Leipzig und den Bayern getickert wird. Aber: Die Welt hat schon genug Probleme mit Plastikexporten!

35.

Und nein: Hoffenheim ist nicht das gleiche. 

38.

WOW. Eigentlich greift Bremen an, aber weil die Flanke nicht kommt, kann Hoffenheim kontern. Und spielt sich mit drei, vier perfekten Pässen in den Bremer Strafraum, wo Kaderabek den Ball per Flachschuss an den Pfosten setzt. Wäre jeder Konter so gut, Dieter Nuhr wäre ein lustiger Spruch zu Kevin Kühnert eingefallen. 

41.

TOOOOOOOOR! Rashica flankt in Richtung Fünf-Meter-Raum und Eggestein macht es dann wie ein schlauer Sachbearbeiter: kümmert sich mit Köpfchen! 1:0 Werder.

44.

Ich fass es nicht, Werder ist so eiskalt, ich hole mir gleiche die rote Nagelsmann-Eskimo-Jacke. Osako wickelt Grillitsch ein, steckt dann durch auf den anderen Eggestein, Maxi, und der trifft zum 2:0. Für mich schon jetzt das beste Brüderpaar im deutschen Fußball seit den Degens.

45.

Sorry, muss es wie ein kundenfreundlicher Online-Shop machen. Und alles zurücknehmen. Tor zählt nicht. Weiter nur 0:1. 

Halbzeit

Während der arme Amiri behandelt wird, pfeift Dankert zur Halbzeit. Die Hoffenheim nutzen sollte, um sich zu sammeln, denn in den vergangenen Minuten wurden sie regelrecht überrant. Und die ich dazu nutzen werde, mit den 14 Kindl eine Runde Bierpong zu spielen. Gegen mich selbst. Insofern wünscht mir Glück: Der Typ ist mein Angstgegner.

16:25 Uhr

Ein Traum in Rot. Genau SO sollten Livetabellen an Bundesliga-Samstagen aussehen...

46.

Weiter geht's. Nagelsmann bringt Baumgartner. Der läuft ganz normal von der Mittellinie aufs Feld, statt aus dem All ins Stadion zu springen. Sehr Enttäuschend.

48.

Weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber ich kann mich seit 19 Minuten nicht mehr konzentrieren. 

53.

Baumgartner fügt sich gut ein, holt sich nach sechs Minuten gleich mal Gelb ab. Wenn er gleich noch trifft, muss ich einen möglichen Verwandtschaftsgrad zu Jonathas checken.

55.

Maxi Eggestein hat nur sieben Minuten in der gesamten Saison verpasst, sagt Pfand. Also genau die Zeit, die Jonathas braucht, um ein Tor zu machen, sich zwei Karten abzuholen, das Auto zu waschen, ein Haus zu bauen, eine Dattelpalme zu züchten und ein Kind großzuziehen. 

56.

Ui, das tut weh. Bicakcic bekommt einen Ball aus einem Meter voll ins Gesicht geschrummt. Oder wie der VAR gleich sagen wird: absichtliches Handspiel.

58.

Joelinton kommt. Und irgendwo in Hamburg verdrückt Pascal Hens eine Träne der Rührung. 

61.

Das war fein gespielt. Kramaric löffelt den Ball auf Belfodil, der zielt volley aufs lange Eck. Aber Pavlenka wie Maggi: Hat ordentlich Suppe. 

64.

Lol. Claudio Pizarro wird zum 150. Mal in der Bundesliga eingewechselt. ZUM 150. MAL! Für mich, sorry Joaquin Phoenix, der lässigste Joker aller Zeiten. 

66.

Ist das hier die SPD in der GroKo oder warum knicken gerade dauernd alle um?

69.

Schön, dass die Engländer zumindest für die 0815-Spiele noch deutsche Teams zulassen. 

71.

Will ja niemanden wuschig machen, aber: Ich ticker heute leicht verkatert in Boxer-Shorts und einem zerlöcherten Schlafshirt. Fehlt nur noch ein Campingwagen als fester Wohnsitz und ich wähle Trump. 

72.

Immer, wenn Pfand »No-Look-Pass« sagt, beendet irgendwo in den USA ein hoffnungsvolles Point-Guard-Talent seine Karriere. 

75.

Pizarro mit Mitte 40 so elegant, wie ich es nie war. Hat mal wer nachgeschaut, ob irgendwo in seinem Stammbaum ein Mann mit dem Nachnamen Button auftaucht?

78.

Moment mal: Bei Hertha steht es 3:3?? Was kommt als nächstes? Eine gelungene Social-Media-Kampagne? Ein gut gelaunter Preetz bei einer PK? Dardai wird Vegetarier?

81.

Dreist: Ticker im Görlitzer Park halten sich nicht an die Markierungen!

85.

Freistoß für Hoffenheim, aber Belfodil schaufelt den Ball ohne Überzeugung in die Mauer. Danach eine Art Rudelbildung. 

88.

Wird das heute von der Uefa veranstaltet oder warum hat man das Gefühl, dass hier maximal 6.000 Hoffenheim-Fans im Stadion sind?

89.

Bremen verteidigt diszipliniert. Hoffenheim wie ein Solo-Tickerer in Minute 89: ohne Idee. 

90.+1

Gedanken zum Spielende: Sind Pullover mit Halb-Reißverschluss eigentlich auch Hosen? Wer wurde bei der Charlie-Chaplin-Doppelgängershow, in der Charlie Chaplin selbst nur den dritten Platz belegte, Zweiter? Und wenn Julian Nagelsmann Leute auf ein Boot einlädt, ist er dann der Steuernagelsmann?

90.+3

Nochmal Kuddelmuddel im Bremer Strafraum, doch am Ende ballert Belfodil den Ball rechts vorbei. Belfodil für mich trotzdem DER Newcomer in 2019. Also neben Archie. 

90.+4

Joelinton schubst Eggestein. Und irgendwo in Westdeutschland fällt Norbert Meier einfach um. 

Abpfiff

Das war's. Werder enführt nicht unverdient drei Punkte, Hoffenheim vergeigt das letzte Heimspiel der Nagelsmann-Ära. Wodurch sowohl Werder als auch Hoffenheim maximal noch von der Europa League träumen können. Derweil verdrücken wir uns wieder ins Bett und träumen ebenfalls. Davon, dass die Lochis sich doch nicht trennen, zum Beispiel. Tschüss!