Transfers
5
13
Gerüchte

Der große 11FREUNDE-Transferticker (1)

Das can man so machen

Ablösefreie Champions-League-Sieger, streikende Stars und Exklusiv-Infos aus afrikanischen Anleger-Blogs. Der Transferticker in der Nachlese.

imago

10:22 Uhr

Es geht wieder los! Transferzeit! Wir wollen der Grund sein, warum ihr heute Abend in der Kneipe als Erster den Millionen-Wechsel des gabunischen Supertalents heraustrompetet. Und euch anschließend an euer Bier klammernd stammelt: »Aber...aber das hab ich doch im Internet gelesen!«. In den kommenden Stunden und Tagen hämmern wir uns die absurdesten Gerüchte in die Zentralmembran, bis wir ein metaphysisches Stadium als allwissendes Transferorakel erreicht haben. Viel Spaß dabei!

10:30 Uhr

Fangen wir mal an zu sortieren. Das große Motiv der vergangenen Tage: der verlorene Sohn. Abdul Rahman Baba soll zurück zu Schalke kommen, Henrikh Mkhitaryan zurück zum BVB. Diego Costa dagegegen ist schon wieder in sein Kinderzimmer im Madrider Wanda Metropolitano gezogen und hat den ersten Anschiss bekommen, weil er mit importierten Roth-Händle ohne Filter beim Rauchen erwischt wurde. Der Hausarrest wurde aber aufgehoben, weil er beim ersten Spiel fünf Minuten nach seiner Einwechslung die erste Bude reingeprügelt hat. Glück gehabt!

10:43 Uhr

Und in China so? Trainiert mittlerweile der ehemalige Leverkusener Roger Schmidt den Hauptstadtverein Beijing Guoan und freut sich über einen neuen Spieler: Cedric Bakambu. Kenn ich nicht, kostet aber 40 Millionen Ablöse. Netto. Mit Steuern zahlt Beijing Guoan rund das Doppelte. 40 Millionen, 80 Millionen, egal. So spiel ich manchmal angesoffen Football Manager – und lösche am nächsten Tag voller Selbsthass den Spielstand.

10:58 Uhr

»Spielt Messi bald in der Bundesliga?«, schrieb Bild.de gerade! Hat Metzgermeister Tönnies ihn mit einer eigenen Botifarra-Wurstlinie nach Schalke gelockt? Wäre er bald Clubpräsident, Bürgermeister und Schützenkönig in Leipzig? Oder erpresste Uli Hoeneß gerade den Münchener Stadtrat den Fluß in »Messisar« umzubennen? Nö. Messi hat bloß angeblich (!) eine Klausel im Vertrag, ablösefrei zu wechseln, sollte sich Katalonien tatsächlich von Spanien abspalten und er zu einer Existenz in einer katalonischen Gurkenliga verdammt wäre.

11:12 Uhr

HSV-Kapitän Gotoku Sakai hat seinen Bruder für ein Probetraining in die Zweite Mannschaft eingeschleust. Das ist aber nur der Anfang. Sein Neffe will darüber eine Anime-Serie im »Super-Kickers«-Stil produzieren und Mama Sakai kocht jetzt für die Mannschaft. Highlight der japano-hanseatischen Fusion-Küche: Labskaus-Sushi im Rollmops-Mantel.

11:25 Uhr

So richtig wissen wir nicht, was mit Luka Tankulic bei der Entstehung dieses Fotos los war. Vielleicht kann der 26-Jährige noch nicht so richtig glauben, dass er tatsächlich von den Sportfreunden Lotte zum SV Meppen wechselt.

11:34 Uhr

Philipp Ochs von der TSG Hoffenheim wird an den VfL Bochum ausgeliehen. Der U21-Nationalspieler soll sich in Bochum mittels transzendentaler Meditation auf seinen Geburtstag im April vorbereiten und zu Ostern den älteren Mitspielern händisch die Sommerreifen aufziehen. Nee, soll er natürlich nicht. Aber es ist so brutal öde zu schreiben, dass Ochs Spielpraxis sammeln und sich weiterentwickeln soll.

11:48 Uhr

Wir haben hier ne neue Kaffeemaschine im Büro, die nach der Getränkeausgabe »Bitte schön!« buckelt. Naja, auf dem Transfermarkt ist heute Vormittag Ebbe, deshalb mal eine Liste von Transfers der letzten Tage:
- Virgil von Dijk wechselt für 78 Millionen zum FC Liverpool und ist der teuerste Abwehrspieler der Welt
- Schalke leiht Marko Pjaca aus Turin aus
- Sandro Wagner lässt sich in München freiwillig frühverrenten
- Anthony Ujah kehrt aus China in die Bundesliga zum FSV Mainz zurück
- der Brasilaner Jô, der übrigens bei Pro Evo 2011 ziemlich heftig war, wechselt für 11 Millionen zu Nagoya Grampus in die J-League.
Bitte schön.

11:59 Uhr

Im transfermarkt.de-Forum diskutieren sie gerade eine mögliche Leihe von Ullisses Garcia von Werder Bremen beim 1. FC Nürnberg. Tendenz steigend. Weitere Kandidaten sind der Franzose Dub Linér und der Ire Finnegan Wake.

12:01 Uhr

Evertons Ross Barkley sollte eigentlich schon im Sommer zu Chelsea wechseln. Der Preis damals: 40 Millionen. Der Preis im Winterschlussverkauf: 17 Millionen. Ein Wertverfall wie Mistelzweige nach Silvester. Mit freundlichen Grüßen nach London, Ihr grüner Daumen.

12:18 Uhr

Radja Nainggolan vom AS Rom meldete sich an Silvester im Vollatzen-Modus auf seinem Instagram-Account. Seine starke Leistungen am Glas würdigt sein Verein jetzt mit einer Geldstrafe. Spieler ohne Siegermentalität könnten nicht in Rom bleiben, sagte Nainggolans Trainer italienischen Medien. Der chinesische Club Guangzhou Evergrande will Nainggolan deshalb für 40 Millionen Euro aus der Tugendhölle Rom herauskaufen. Na dann, Prost!

12:30 Uhr

Die wichtigste Frage am Mittag: Welches absolute Spitzengericht wechselt aus der Auslage in meinen Magen? Das Eisbein beim Deutschen für 8,40? Der Gemüsedöner an der Ecke? Die Herkules-Platte Spezial? Uff. Ich melde mich wieder, sobald »die Tinte trocken ist« – auf dem EC-Kartenbeleg.

13:24 Uhr

Arsenal hat sich den Griechen Konstantinos Mavropanos von PAS Giannina geschnappt. Der 20-Jährige Innenverteidiger durfte nach London fliegen und sich in einem Arsenal-Jogger fotografieren lassen. Jetzt soll er direkt wieder verliehen werden – eventuell nach Bremen. Ein transfermarkt.de-User mit Werder-Raute bemerkt dazu markig: »Kenne den Spieler zwar nicht, aber unabhängig davon macht nur eine eineinhalbjährige Leihe Sinn.«

13:46 Uhr

Paris St. Germain hat im vergangenen Sommer Fantasiesummen ausgegeben, jetzt schlägt die Realität zurück. Das Financial-Fairplay zwingt PSG wohl dazu, ein paar Spieler loszuwerden. Trainer Unai Emery empfahl Hatem Ben Arfa und Lucas, sich einen neuen Verein zu suchen. Vielleicht stattet die ja ein Scheich mit obszönen Werbeverträge aus, sodass sie ihre Ablöse in dreistelliger Millionenhöhe selbst bezahlen und PSG den Ärger mit der UEFA zu ersparen. Oh. Bitte nicht mitlesen, liebe Scheichs und auf blöde Ideen kommen!

13:55 Uhr

Happy Birthday! Wir wünschen Uli Hoeneß einen überragenden 66. Geburtstag und erinnern uns gern daran, wie er sich einst mit folgenden Wintertransfer-Granaten beschenkte: Serdar Tasci (2016), Landon Donovan (2009), Breno (2008), Julio dos Santos (2006) oder Slawomir Wojciechowski (2000).

14:03 Uhr

Der mächtigste Schnauzbart der deutschen Trainerlandschaft steht wohl vor einem Wechsel nach England: Jos Luhukay! Wir schicken schon mal eine Familienpackung Bart-Öl Richtung Sheffield Wednesday und kraulen traurig unseren lächerlichen Oberlippenflaum.

14:18 Uhr

Die schönste Rechnung des Tages stammt von Twitter-User @rainierblues. Für die 75 Millionen Pfund, die Vigil von Djik den FC Liverpool gekostet hat, könne man auch bekommen: Alvaro Morata, César Azpilicueta, einen Lamborginhi Veneno, einen Koenigsegg CCXR und eine Million Pfund in Gold.

14:27 Uhr

Offenbar hat Real Madrid einen neuen Torwart. Kepa (der heißt wirklich so mit Vornamen, geil!) Arrizabalanga von Athletic Bilbao soll heute den Medizin-Check bestanden haben und sich ab sofort einen Zweikampf mit Stamm-Kepa Keylor Navas liefern.

14:35 Uhr

Juventus Turin hat sich offenbar Emre Can vom FC Liverpool gekrallt. Zwar erst im Sommer, dafür für nix, nada, niente. Ablösefrei. Unser Urteil: Can man so machen.

14:39 Uhr

Da können sich deutsche Medien mal was abschauen. Bei Sky UK zählen sie inklusive Hundertstelsekunden runter, wie lange das Transferfenster noch offen ist!

14:48 Uhr

Der BVB angelt nach Keith Asare, 17, derzeit bei Nottingham Forrest und Szymon Zurkowski, 20, von Gornik Zabrze. Wird auch höchste Zeit, dass die Dortmunder ihre Rentnertruppe – Durchschnittsalter 25,9 Jahre und DREI Spieler über 30! – verjüngen.

14:55 Uhr

Einer dieser Transfers, bei denen man erstmal sortieren muss, was Spielername, was Verein, was Ligazugehörigkeit ist. Also: Al Zamalek SC aus Ägypten konnte Hamdi Nagguez von Etoile du Sahel in Tunesien loseisen. Ich kenne den Spieler zwar nicht, aber es gibt ein sehr überzeugendes Best-Of-Video bei Youtube. Brutale Schnitte, geile Tricks, Trance auf 200 bmp. Es gibt nix Schöneres. Jetzt schon mein Top-Transfer dieses Winters.

14:56 Uhr

Zamalek. Keine Kombination von Silben gleitet schöner die Zunge hinunter. Za-ma-lek. Ü-ber-ra-gend.

15:01 Uhr

Rafa Benitez, derzeit Trainer in Newcastle, sagt über Transfers erfrischend ehrlich gegenüber englischen Medien: »Ich habe keine Ahnung, was genau unser Budget ist. Also habe ich auch keine Neuigkeiten.«

15:24 Uhr

Malcom mittendrin am Nachmittag. Anscheinend will der BVB den jungen Außenstürmer Malcom aus Bordeaux holen. Gerade auf dem Flügel ist Dortmund ja quasi sträflich unterbesetzt. Reus, Schürrle, Sancho, Pulisic und Yarmolenko müssen sich irgendwann ja auch mal erholen. Wenigstens würde Malcom (20) den Altersschnitt senken! Wenigstens!

15:45 Uhr

Arsene Wenger zieht Xavier Amaechi aus der Jugend hoch. An seinem 17. Geburtstag. Das ist doch ein schönes Geschenk. Hoffentlich gibt's keine "der neue England-Messi"-Glückwunschkarten, ne Knieverletzung zum 18. und das Etikett "Ewiges Talent" zum 23. Kurzum, mal keine typische Arsenal-Toptalent-Story.

15:55 Uhr

Auch so ein Transfer, der einen irgendwie ratlos zurücklässt: Jérémy Ménez wechselt im Alter von 30 Jahren nach Mexiko zu CF América. Klingt spontan jetzt nicht so, als ob er noch groß was vor hat. ¯\_(ツ)_/¯

15:59 Uhr

Seitdem klar ist, dass Leon Goretzka im kommenden Sommer nach München wechselt, steht Arturo Vidal wie ein altgedienter Diesel in der Garage. Hat lange funktioniert, aber jetzt gibt's halt Elektroantrieb.

16:00 Uhr

Jetzt ruft Antonio Conte aus London, der Vidal schon in seiner Zeit bei Juve trainierte. Ein bisschen wie Herzblatt, Arturo, jetzt musst du dich entscheiden. Bleibst du bei Jupp, dem raubeinigen Hundeliebhaber mit einem Herz aus Gold oder wagst du ein Abenteuer mit Antonio unter dem Stichwort: Alte Liebe neu entfacht?

16:10 Uhr

Die türkische Super-Lig hat einen neuen Rekordtransfer. Cenk Tosun wechselt von Besiktas Istanbul zum FC Everton. Und ge-cenk-t gibt's den natürlich nicht. Everton überweist rund 30 Millionen Euro.

16:24 Uhr

Katar Calling. Wesley Sneijder spielt ab sofort für Al Gharafa, den Tabellensiebten in der »Stars League«. Zum Wechsel stellte er den Phrasengenerator auf maximal unverfänglich und sagte gegenüber RTL Nieuws: »Das wird eine tolle Aufgabe. Ich bin sehr glücklich den Weg gemeinsam mit meiner Familie zu gehen.«

16:35 Uhr

Treibe mich mittlerweile – mangels handfester Transfer-Infos – auf afrikanischen Blogs rum, die sich neben Fußball vor allem um »Bitcoin Investments« und »Music Lyrics« kümmern. Weiß jetzt weltexklusiv, dass Chelsea den 19-Jährigen Ike Ugbo verpflichten will. Der hat immerhin in 18 Zweitligaspielen ein Tor erzielt. Na dann.

16:50 Uhr

Man merkt, dass heute kein Killertag ist, wenn bei transfermarkt.de der meist frequentierte Spieler Jacky Mmaee ist. Der Belgier spielt beim FC Wiltz 71 in Luxemburg, hat dort in 12 Saisonspielen 13 Buden gemacht und soll kurz vor dem Absprung zum 1. FC Kaiserslautern stehen. Aber bitte nur mit Olaf Marschall-Gedächtnis-Nasenpflaster.

16:57 Uhr

Viel wissen wir nicht über Yosuke Ideguchi, den Leeds United heute verpflichtet hat. Außer, dass er – augenscheinlich – in seiner Heimat einen mittelmäßig laufenden Zirkusbetrieb geleitet hat und die weltgrößte Sammlung von Siegfried&Roy-Devotionalien hortet. Wir freuen uns auf Zauberpässe von ihm!

17:16 Uhr

Wie es aussieht schwänzt Philippe Coutinho heute das FA-Cup-Spiel seines FC Liverpool gegen Everton. Offizielle Begründung: Muskelprobleme. Ehrliche Begründung: akute Lust auf Streik. Bei Raphael van der Vaart zwickt's direkt gewaltig im Brustbereich.

17:19 Uhr

Einer der ersten Spieler in Deutschland, die mittels Streik einen Wechsel erzwingen wollten, war übrigens Heiko Herrlich. Der wollte 1995 unbedingt von Gladbach nach Dortmund wechseln und als sich Präsident Rolf Rüssmann weigerte, drohte Herrlich öffentlich: »Im Zweifelsfall höre ich halt mit Fußball auf!«

17:32 Uhr

Klartext auf twitter.

17:38 Uhr

Bin jetzt kein Muttersprachler, aber ich glaube, gerade auf einer belgischen Seite gelesen zu haben, dass der RSC Anderlecht den seit heute vertragslosen Nigel de Jong holen will. Spontan intensiviert sich der Bock auf einen Schnupperkurs Kickboxen mit einem Xavi-Alonso-Sandsack.

17:45 Uhr

Update im Fall Nigel de Jong. Offenbar steht der FSV Mainz kurz davor den menschgewordenen Pressluft-(Transfer-)hammer unter Vertrag zu nehmen. So erklärt sich natürlich, warum Xabi Alonso seine Karriere im Sommer beendete: Prophylaxe!

17:49 Uhr

Zum Abschied des Ticker-Tages wünschen wir Mario Gavranonic alles Gute. Der ehemalige Schalker und Mainzer heuert mit einer bärenstarke Quote von null Toren in 15 Bundesliga-Spielen bei Dinamo Zagreb an. Wir lesen uns am Montag wieder! Bis baldingo.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!