Indonesien

Fangewalt in Indonesien

Fangewalt in Indonesien

»Wir sollten den Fußball sterben lassen«

Seit 1995 starben in Indonesien über 60 Fußballfans. Politiker und Verbandsfunktionäre schauen weg. Nur ein Journalist aus Jakarta will sich nicht damit abfinden.

Skandal in Indonesien

Skandal in Indonesien

Ein Spiel, fünf Eigentore

Liebe Leser: Jetzt wird es hässlich. Weil weder PSS Sleman noch PSIS Semarang das Spiel in der indonesischen Liga gewinnen wollten, schossen die Teams einfach Eigentore. Insgesamt fünf an der Zahl. Sleman gewann das Spiel schließlich mit 3:2. Besonders beeindruckend: Das Verhalten der Torhüter. Zuschauer waren wegen zu erwartenden Krawallen übrigens nicht zugelassen. Ob sich die Gemüter der Fans nach Ansicht dieser Szenen nun beruhigen werden ist allerdings fraglich.