Chile

Kolumbien bei der Copa

Kolumbien bei der Copa

Vereint für ein Land

14 Jahre nach dem letzten Triumph bei der Copa trauen Experten den Kolumbianern den nächsten ganz großen Wurf zu. In dem vom Bürgerkrieg gezeichneten Land hat die Auswahl eine geradezu überirdische Bedeutung.

Sind Neymar und James die Nachfolger von Messi und Ronaldo?

Sind Neymar und James die Nachfolger von Messi und Ronaldo?

Kronprinzen

Neymar und James Rodriguez gelten als Kronprinzen von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Können sie das Versprechen halten? Heute treffen sie in der Copa America aufeinander.

Heulen in der Copa Libertadores

Heulen in der Copa Libertadores

Tränengas – im leeren Stadion!

Da tragen die Teams von Nacional (Uruguay) und Palestino (Chile) ihr Spiel in der Copa Libertadores schon vor leeren Rängen aus und dann muss die Partie doch abgebrochen werden. Offizielle Erklärung: Ein Tränengaskanister ging kaputt. Zum Heulen.

Neymar und der Druck der 200 Millionen

Neymar und der Druck der 200 Millionen

Früh gealtert

Als Neymar antritt, geht es um nichts Geringeres als Brasilien. Doch er trifft seinen Elfmeter und beweist, dass er dem Druck gewachsen ist – bislang.

Geheimfavorit Chile im Taktikcheck

Geheimfavorit Chile im Taktikcheck

So wie einst »El Loco«

Gegen Chile muss Weltmeister Spanien gewinnen, wenn die Mannschaft im Turnier bleiben will. Das wird extrem schwer, denn aus taktischer Sicht sind die Chilenen eine der unangenehmsten Mannschaften dieses Turniers.

Chiles Legende David Arellano

Chiles Legende David Arellano

Das Spiel seines Lebens

Der Chilene David Arellano wird auch 87 Jahre nach seinem Tod kultisch verehrt. Denn der Stürmer galt nicht nur als einer der besten südamerikanischen Spieler seiner Zeit, machte den Fallrückzieher in Europa populär und gründete den Spitzenclub Colo-Colo – er starb auch auf äußerst tragische Art.

Wie ein Drogenkurier im Gefängnis zum Fußballprofi wurde

Wie ein Drogenkurier im Gefängnis zum Fußballprofi wurde

Knast-Crack

Der Fall dürfte weltweit einmalig sein: Im Juli 2010 wurde der Russe Maxim Molokoedov wegen Drogenschmuggels in Chile zu drei Jahren Haft verurteilt. Heute träumt er von einem Neuanfang als Fußballprofi – denn er läuft momentan mit Sondererlaubnis für Zweitligist Santiago Morning auf.

Seiten