National - Nationalmannschaft

Kommentar zum deutschen Halbfinal-Aus

Kommentar zum deutschen Halbfinal-Aus

Brauchen wir wieder Panzer?

Deutschland ist raus. Gegen Italien. Muss man sich jetzt Sorgen um den deutschen Fußball machen? Nein. Denn die Panzerfahrer von früher kann sich kein deutscher Fan ernsthaft zurückwünschen.

Deutschland-Italien: Die Pressestimmen

Deutschland-Italien: Die Pressestimmen

É Balotalia!

Deutschland zerschellt am muskelbepackten Mario Balotelli und die Weltpresse findet: Zurecht! Der Löw-Elf wird Mutlosigkeit vorgeworfen, ihrem Trainer geplatzte Wechselspielchen. Weitere Stimmen in der Zusammenfassung.

So gewinnt man gegen Italien!

So gewinnt man gegen Italien!

Denn sie wissen ja, wie es geht

Deutschland kann bei großen Turnieren nicht gegen Italien gewinnen? Wer behauptet denn so einen Quatsch? Sieben aktuelle Nationalspieler wissen ganz genau, wie es geht: Sie bezwangen Italien 2009 – bei der U-21-EM. Und wurden anschließend Europameister.

Was machen die Helden von 1996?

Was machen die Helden von 1996?

Die Titelträger

Bei der Europameisterschaft in England vor 16 Jahren haben sie den letzten großen Titel für Deutschland geholt. 16 Jahre sind im Fußball ein ganzes Leben. Wie geht es den Helden von damals?

Über die Entwicklung des Holger Badstuber

Über die Entwicklung des Holger Badstuber

Im Schatten der eigenen Solidität

Fanmeile und Presse feiern Mats Hummels als neuen Beckenbauer. Dabei verteidigt neben ihm ein Mann, dessen Entwicklung viel erstaunlicher ist: Holger Badstuber wurde vom Links- zum Innenverteidiger, vom Bubi zum Chefchirurgen.

Sebastian Kehl über Deutschland gegen Italien

Sebastian Kehl über Deutschland gegen Italien

»Diesmal sind wir dran«

Sebastian Kehl, Kapitän von Meister Borussia Dortmund, kennt sich aus mit entscheidenden Spielen gegen Italien. Bei der WM 2006 stand er bei der tragischen 0:2-Halbfinalniederlage mit auf dem Rasen. Hier spricht er über eine neue Chance und Einsatzzeiten für die Kollegen vom BVB.

Sami Khedira ist der neue deutsche Boss im Mittelfeld

Sami Khedira ist der neue deutsche Boss im Mittelfeld

Dampflok im Schlepptau

Das Spiel gegen Griechenland hat es erneut eindrucksvoll bewiesen: Sami Khedira übernimmt im deutschen Mittelfeld jene Rolle, die der müde Bastian Schweinsteiger nicht mehr ausfüllen kann.

Mesut Özil und die Lobpreisung des Professors

Mesut Özil und die Lobpreisung des Professors

Eleganz des Minimalismus

Er schafft erhabene Momente am Ball von kaum greifbarer Substanz. 
Seine Pässe aus dem Nichts sind schwarze Löcher im Spiel. 
Eine Lobpreisung von Stanford-Professor Hans Ulrich Gumbrecht.

Seiten