National

Die Gründe für Freiburgs Höhenflug

Die Gründe für Freiburgs Höhenflug

Unbekannte Breitengrade

Nach dem Sieg gegen Hoffenheim steht der SC Freiburg auf Platz drei, noch vor den Bayern. Zu verdanken hat der Verein das einem homogenen Kader, einer luxuriösen Bank und dem berühmten Quäntchen Glück. Doch der Verein weiß, dass es auch schnell bergab gehen kann.

Wie es ist, St. Pauli- UND HSV-Fan zu sein

Wie es ist, St. Pauli- UND HSV-Fan zu sein

Braunweiße Raute

Heute Abend empfängt der FC St. Pauli den HSV zum Derby, zum Duell zweier eigentlich unvereinbarer Vereine. Eigentlich, denn in unserem aktuellen 11FREUNDE SPEZIAL »Liebe & Hass« beschreibt unser Autor, wie es ist, Fan von beiden Mannschaften zu sein.

Das Duell im deutschen Tor

Das Duell im deutschen Tor

Er oder ich?

Marc-André ter Stegen äußert Unmut über seine Situation bei der Nationalelf und Manuel Neuer fordert ihn auf, sich im Sinne des Teamgeists zurückzuhalten. Wieso eigentlich? Konkurrenz belebt doch das Geschäft

Zum 70. Geburtstag von Ata Lameck

Zum 70. Geburtstag von Ata Lameck

Ackern, Ata!

Michael »Ata« Lameck ist der VfL Bochum in Person. Heute wird der Rekordspieler des Ruhrpottvereins 70 Jahre alt. Wie er die Bochumer »unabsteigbar« machte, welchen Stürmern er auf die Nerven ging und weshalb er fast mit Johan Cruyff zusammen gespielt hätte.

Zur Causa Hummels

Zur Causa Hummels

Reizfigur

Wollte Lucien Favre Mats Hummels eigentlich gar nicht verpflichten? War der Transfer ein Alleingang von Hans-Joachim Watzke? Angeblich gibt es beim BVB Zoff um den neuen, alten Abwehrchef. Sicher ist: Der Transfer sorgte schon im Sommer für mehr Fragen als Antworten.

Warum die Schiedsrichter im Saarland streiken

Warum die Schiedsrichter im Saarland streiken

Drauf gepfiffen

Am Wochenende finden im Saarland keine Fußballspiele statt. Der Grund: Die Schiedsrichter des Verbandes streiken. Wie sie damit Gewalt im Fußball in den Griff kriegen wollen.

Mein Lieblingszehner: Günter Netzer

Mein Lieblingszehner: Günter Netzer

Hallimasch

Günter Netzer wird heute 75 Jahre alt. Weshalb wir verraten, warum Rankings totaler Quatsch sind. Und wieso es absolut logisch ist, dass Netzer der Lieblingszehner unseres Autors ist.

Seiten