International - Italien

Wie wir uns an Bayerns Ungeheuerlichkeit gewöhnt haben

Wie wir uns an Bayerns Ungeheuerlichkeit gewöhnt haben

Liebling, wir haben Juventus geschrumpft

Vor dem Champions-League-Viertelfinale warnten Experten, dass Juventus Turin das neue FC Barcelona sei. Nach 90 Minuten konnten die Italiener von Glück sprechen, nicht mehr als zwei Gegentore kassiert zu haben. Ist es eigentlich noch schön, für den FC Bayern zu spielen?

Fünf legendäre Präsidenten-Ausraster

Fünf legendäre Präsidenten-Ausraster

»Du Wichser!«

Ramsan Kadyrow, höchst umstrittener Machthaber Tschetscheniens und Präsident von Terek Grosny, hat via Stadionlautsprecher den Schiedsrichter beschimpft. Jetzt droht dem Klub eine Platzsperre. Fünf weitere Ausraster von Vereinsbossen.

Mailänder Hoffnungsträger: Stephan El Shaarawy

Mailänder Hoffnungsträger: Stephan El Shaarawy

Der Pharao

Alle reden über Mario Balotelli, dabei hat Stephan El Shaarawy dem AC Mailand die verkorkste Hinrunde gerettet. Der 20-Jährige ist das eigentliche Versprechen auf eine neue Erfolgsära der Rossoneri. Auch vor dem Champions-League-Rückspiel gegen den FC Barcelona ruhen die Hoffnungen auf seinen Künsten.

Trainer-Revolutionär Arrigo Sacchi über sein Lebenswerk

Trainer-Revolutionär Arrigo Sacchi über sein Lebenswerk

»Jürgen Klopp ist gut. Er hat mein Training gesehen!«

In den Achtzigern revolutionierte Arrigo Sacchi mit dem AC Mailand den Fußball. Für Ausgabe 135 trafen wir den Fußball-Weisen und sprachen mit ihm über Neckermann, Silvio Berlusconi und den hohen Wert des schönen Spiels. Vor dem Mailänder Derby AC gegen Inter veröffentlichen wir das Interview erstmals auch online.

Was der Balotelli-Transfer für Milan und Italien bedeutet

Was der Balotelli-Transfer für Milan und Italien bedeutet

»Berlusconi brauchte einen Coup«

Italien steht kurz vor den Parlamentswahlen und just zu diesem Zeitpunkt verpflichtet Milan-Boss Silvio Berlusconi Mario Balotelli. Francesco Velluzzi, Redakteur von Gazzetta dello Sport, erklärt was der Transfer Balotellis für Mailand bedeutet und warum er Berlusconi politisch wenig nutzen wird.

Die zehn kuriosesten Torjubel

Die zehn kuriosesten Torjubel

Addams Family und erlegte Fische

Zugegeben, die großen Zeiten kreativer Jubelorgien scheinen schon wieder überstanden zu sein. Elber in der Bayern-Matte, die St.Pauli-Raupe – all das setzt schon Staub in den Regalen der Fußballgeschichte an. Und doch fanden sich auch in der jüngeren Vergangenheit einige Jubel-Perlen. Hier sind die zehn kuriosesten Torjubel!

Hat der italienische Fußball ein Rassismus-Problem?

Hat der italienische Fußball ein Rassismus-Problem?

»Das sind keine Einzeltäter!«

Zuletzt kam es in italienischen Fußballstadien wiederholt zu rassistischen Schmähungen gegen dunkelhäutige Spieler. Carlo Balestri, Gründer von »Progetto Ultra« und Organisator des Festivals »Mondiali antirazzisti«, kennt das Problem. Ein Gespräch über rechte Splittergruppen, Propaganda vor dem Stadion und die Ohnmacht der Vereine.

Der Fußball und sein Rassismus-Problem

Der Fußball und sein Rassismus-Problem

Chronik der Schande

Die rassistischen Übergriffe gegen Kevin-Prince Boateng sind nur das aktuellste Kapitel in der widerwärtigen Chronik von Rassismus im nationalen und internationalen Fußball. Die Liste der Vorfälle in den vergangenen zwölf Monaten zeigt: Die schönste Nebensache der Welt hat noch immer ein Rassismus-Problem.

Seiten